FC Bayern News

Debütantenball gegen Düren: Flick testet seine Neuzugänge im DFB-Pokal

Eric Maxim Choupo-Moting
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte es am kommenden Donnerstagabend zu einem Debütantenball in der Münchner Allianz Arena kommen. Demnach plant Hansi Flick für das Erstrunden-Match im DFB-Pokal gegen 1. FC Düren seine Nationalspieler zu schonen und vor allem auf die Neuzugänge und Youngster zu setzen.

Nach Informationen des „kicker“ wird Bayern-Cheftrainer Hansi Flick seinen Nationalspieler, die teilweise erst am Donnerstag zurück in München sind, eine Verschnaufpause gewähren. Beim Nachholspiel der 1. Pokalrunde gegen Oberligist 1. FC Düren werden somit zahlreiche Neuzugänge ihr Pflichtspiel-Debüt für die Münchner feiern. Auch das eine oder andere Eigengewächs soll Spielzeiten erhalten.

Last-Minute-Neuzugänge dürfen sofort ran

Wie der „kicker“ berichtet sollen mit Douglas Costa, Marc Roca, Bouna Sarr und Eric Maxim-Choupo-Moting alle vier Last Minute-Neuzugänge gegen Dürfen in der Startelf stehen. Zudem wird Alexander Nübel aller Voraussicht nach Manuel Neuer im Tor ersetzen.

Zudem plant Flick auch fest mit den beiden FCB-Youngstern Jamal Musiala und Chris Richards. Letzterer ist derzeit leicht angeschlagen und fraglich für das Pokalspiel.

Neben Alphonso Davies, der Corona-bedingt nicht zur kanadischen Nationalmannschaft gereist ist, wird Flick mit Thomas Müller und Jerome Boateng somit nur auf drei etablierte Stammspieler zurückgreifen.