Bundesliga

TV-Blackout abgewendet? ARD-Sportchef gibt Entwarnung

Bundesliga TV-Rechte
Foto: imago images

Der drohende TV-Blackout in der Bundesliga sorgt derzeit für viel Aufsehen in Fußball Bundesliga. Aktuellen Medienberichten zufolge ist die Übertragung der Bundesligaspiele im TV gesichert. Auch ARD-Sportchef Axel Balkausky gab am Dienstag Entwarnung.

Der „kicker“ hatte am späten Montagabend berichtet, dass die stark ansteigende Zahl an Corona-Fällen die TV- und Radiosender vor eine extreme Herausforderung stellt. Laut des DFL-Hygienekonzepts dürfen Personen, die in einem Risikogebiet waren, nicht in den Stadien arbeiten. Das Problem: Die Risikogebiete in Deutschland nehmen immer mehr zu.

Laut der „BILD Zeitung“ hat die DFL hierfür bereits eine Lösung gefunden, demnach wird es am 4. Spieltag keinen TV-Blackout in der Bundesliga geben.

Balkausky nimmt DFL in der Verantwortung

Auch ARD-Sportchef Axel Balkausky gab Entwarnung: „Es könnte sein, dass unsere Kommentatoren nicht aus dem Stadion, sondern aus dem Studio kommentieren. Solange die Produktionsgesellschaft Sportcast Bilder vom Spiel liefert, wird die Sportschau auch stattfinden“.

Heißt im Klartext: Wenn die DFL-Produktionsgesellschaft Sportcast in der Lage ist zu arbeiten, ist die TV-Übertragung gesichert.