FC Bayern News

„Wir versuchen wirklich alles“ – Salihamidzic hofft weiterhin auf eine Alaba-Verlängerung

David Alaba
Foto: imago images

Die Gerüchteküche rund um David Alaba fängt (wieder) an zu brodeln. Bedingt durch die ungewisse Vertragssituation des 28-jährigen Österreichers rückt Alaba immer stärker in den Fokus der europäischen Top-Klubs. Neben Juventus Turin soll auch der FC Barcelona die aktuellen Entwicklungen zwischen Alaba und den Bayern ganz genau beobachten. Die Verantwortlichen in München hingegen hoffen weiterhin auf ein Happy End wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegenüber der „Sport BILD“ betonte.

Nachdem die Bayern-Bosse, dank ihres Endspurts auf dem Sommer-Transfermarkt, die größten Kader-Baustellen vorerst geschlossen haben, können sich Oliver Kahn & Co. wieder verstärkt um die offenen Personalthemen kümmern. Ganz weit oben auf der Liste steht dabei weiterhin der Name David Alaba. Medienberichten zufolge herrscht seit knapp zwei Monaten „Funkstille“ zwischen den Bayern und Alaba in Sachen Vertragsverlängerung. Die letzte Verhandlungsrunde beim CL-Finalturnier in Lissabon endete ohne Ergebnis. Dennoch haben die Münchner nach wie vor die Hoffnung nicht aufgegeben ihren Abwehrchef über die laufende Saison hinaus zu behalten.

„David kennt unser Angebot“

Im Gespräch mit der „Sport BILD“ äußerte sich Hasan Salihamidzic zum aktuellen Stand. Viel Neues konnte der 43-jährige dabei jedoch nicht berichten: „Wir hoffen, dass David am Ende bei uns unterschreibt. Wir versuchen wirklich alles“. Salihamidzic deutete jedoch zugleich an, dass die Bayern ihr Angebot nicht mehr nachbessern werden: „David kennt unser Angebot“.

Heißt im Klartext: Wirklich viel zu verhandeln gibt es nicht mehr zwischen den beiden Seiten, was nach knapp sieben Monaten niemanden verwundern dürfte. Die Entscheidung wie es mit Alaba ab dem Sommer 2021 weitergeht liegt damit alleinig beim 28-jährigen Defensiv-Allrounder selbst.