Bundesliga

Arminia Bielefeld vs. FC Bayern | Vorschau, Team-News und Prognose

Marc Roca
Foto: imago images

Der FC Bayern muss heute Abend (18:30 Uhr, live bei Sky) auswärts bei Arminia Bielefeld ran. Es wird spannend zu sehen in welcher Verfassung sich die Mannschaft von Hansi Flick knapp 48 Stunden nach dem DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Düren und der Rückkehr der Nationalspieler präsentiert.

Nach der knapp zweiwöchigen Länderspielpause geht es beim FC Bayern ab sofort wieder Schlag auf Schlag weiter. Am Donnerstag mussten Thomas Müller & Co. im Pokal-Nachholspiel gegen den 1. FC Düren ran und heute Abend ist man in der Bundesliga bereits wieder zu Gast bei Arminia Bielefeld.

Rotiert Flick wieder zurück?

Während Hansi Flick gegen Düren auf alle Nationalspieler, bis auf Niklas Süle, freiwillig verzichtet hat, kehren diese gegen Bielefeld wieder zurück in der Kader. Die meisten davon werden sicherlich auch wieder in der Startelf stehen. Spannend wird es zu sehen, ob Flick dennoch den einen oder anderen Neuzugang von Anfang an bringt. Da Müller gegen Düren knapp 60 Minuten auf dem Platz stand, könnte er in Bielefeld eine kleine Pause erhalten.

Klar ist: Mit Leroy Sane und Tanguy Nianzou werden zwei Bayern-Spieler definitiv fehlen. Auch der Einsatz von Joshua Kimmich ist äußerst unwahrscheinlich. Der Mittelfeldspieler ist in München geblieben und erwartet dort sein zweites Kind.

Team-News: FC Bayern

Glanzlos, aber ordentlich, so haben die meisten Spieler und Verantwortliche den 3:0-Erfolg gegen den Fünftligisten Düren im DFB-Pokal unter der Woche bewertet. Die Rheinländer haben sich über weite Strecken der Partie als harte Nuss präsentiert. Anders als viele Fans und Medien zeigte sich Flick nach dem Spiel nicht unzufrieden. Der 55-jährige verwies auf die vielen neuen Spieler und kurze Vorbereitungszeit. Gegen Bielefeld muss Flick nun erneut die Balance zwischen Starpower und Belastungssteuerung finden. Auch wenn der FCB-Coach eigenen Aussagen zufolge nur an Bielefeld denkt, wird er sicherlich auch den CL-Auftakt kommenden Mittwoch gegen Atletico Madrid bei seinen personellen Entscheidungen berücksichtigen.

Team-News: Arminia Bielefeld

Mit vier Punkten nach drei Spielen hat Aufsteiger Arminia Bielefeld einen ordentlichen Start in die neue Bundesliga-Saison hingelegt. Die Ostwestfalen gelten als „klarer Abstiegskandidat“, stemmen sich jedoch mit allem was sie haben gegen dieses Schicksal. Vor der Länderspielpause kassierte man eine knappe 0:1-Pleite gegen Bremen. Gegen Köln hingegen sicherte man sich zuhause die wichtigen drei Punkte.

Auch wenn Bielefeld-Coach Uwe Neuhaus vor dem Spiel betonte, dass selbst 100 Prozent seiner Mannschaft unter Umständen gegen die Bayern nicht ausreichen, möchte sich dieser „nicht freiwillig und kampflos ergeben“. Bielefeld hat nichts zu verlieren und wird körperlich deutlich frischer sein als die Münchner.

Der direkte Vergleich

Mit 25 Siegen, 4 Unentschieden und lediglich 5 Niederlagen hat der FC Bayern die Nase deutlich vorne im direkten Vergleich. Das letzte Duell zwischen den beiden Teams liegt jedoch bereits über zehn Jahre zurück. Im April 2009 setzten sich die Bayern mit 1:0 auf der Alm durch. Den letzten Bielefelder-Sieg gab es im September 2006.

Voraussichtliche Aufstellungen

Arminia Bielefeld: Ortega – Brunner, Pieper, van der Hoorn, Lucoqui – Prietl – Doan, Hartel – Soukou, Cordova – Klos

FC Bayern: Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Hernandez – Kimmich, Tolisso – Gnabry, Goretzka, Coman – Lewandowski

Prognose: Die Bayern lassen auf der Alm nichts anbrennen

Auch wenn die Vorbereitung auf das (schwere) Auswärtsspiel, bedingt durch die Länderspielpause alles andere als optimal war, sind die Bayern individuell zu stark besetzt. Vieles wird davon abhängen wie effizient sich die Münchner in der Offensive präsentieren.