Bundesliga

Die Stimmen zum Sieg gegen Bielefeld: „Nach der Länderspielpause ist es immer wichtig zu gewinnen“

Hansi Flick
Foto: Sascha Steinbach - Pool/Getty Images

Der FC Bayern hat am Samstagabend einen souveränen 4:1-Erfolg bei Arminia Bielefeld eingefahren und sich damit endgültig in der Erfolgsspur in der Bundesliga zurückgemeldet. Die Münchner zeigten sich nach dem Spiel zufrieden, vor allem mit der Leistung in der ersten Halbzeit.

Der FC Bayern hat sich mit einem 4:1-Auswärtssieg gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld aus der knapp zweiwöchigen Länderspielpause zurückgemeldet. Mit zwei Toren und einer Vorlage war Robert Lewandowski maßgeblich an dem Erfolg beteiligt. Der Pole äußerte sich nach dem Spiel wie folgt zu der Leistung der Münchner. „Die erste Halbzeit haben wir richtig gut gespielt – drei Tore gemacht. Die zweite Halbzeit war bisschen zu wenig. Wir haben gemerkt, dass wir nach dem vierten Treffer zu wenig gemacht haben“. Für den 32-jährigen war es dennoch ein gelungener Abend: „Nach der Länderspielpause ist es immer wichtig zu gewinnen und wir wollten unbedingt gewinnen“.

„Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“

Auch FCB-Coach Hansi Flick betonte, dass nicht alles perfekt lief, verwies jedoch auf die schweren Rahmenbedingungen vor dem Spiel: „Wir hatten eine Woche, um uns auf das erste Bundesligaspiel vorzubereiten und bis jetzt haben wir nicht viel Mannschaftstraining gehabt. Es wird eine Herausforderung, aber es gibt keine Alternativen und deshalb nehmen wir es so an“. Laut dem 55-jährigen haben sich die Bayern das Leben selbst schwer gemacht: „Die erste Halbzeit war nah an dem, was wir uns vorstellen. Aber wir haben etwa fünf Minuten gehabt, bei der wir zu nachlässig waren. Das hat mir nicht gut gefallen und da machen wir uns das Leben selber schwer. Wir hätten den Ball besser laufen lassen müssen.“ Ein Sonderlob gab es indes für Müller und Lewandowski: „Für mich war Thomas Müller mit Robert Lewandowski einer der beiden Besten Spieler des Spiels“.

Kapitän Manuel Neuer, der erneut ein Gegentor kassierte, war ebenfalls zufrieden: „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und einen tollen Platz vorfinden können. Kompliment an den Platzwart, denn wir konnten unser Spiel aufsetzen. Es war wichtig, dass wir die Tore erzielt haben und hinten in der ein oder anderen Situation in der Defensive konzentriert da zu sein. Dementsprechend haben wir ein gutes Gesicht gezeigt und die vier Tore sprechen für unsere starke Offensive“.