FC Bayern News

Flick mit Sonderlob für Hernandez: „Er tut uns mit seiner Aggressivität gut“

Lucas Hernandez
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Nach knapp einem Jahr Anlauf-Startschwierigkeiten scheint es so, als sei Lucas Hernandez endgültig beim FC Bayern angekommen. Der 24-jährige Franzose hat sich zuletzt in guter Verfassung präsentiert und damit auch das Vertrauen von FCB-Coach Hansi Flick (zurück) gewonnen.

Während Hernandez in der abgelaufenen Saison immer mehr zu einem „Problemfall“ wurde, blüht der Defensiv-Allrounder in der neuen Saison richtig auf. Nicht nur die Fans, Medien und Experten haben die positive Entwicklung des Franzosen zur Kenntnis genommen, auch Hansi Flick ist sichtlich zufrieden mit Hernandez und seinen Leistungen.

„Er ist auf einem sehr guten Level“

Beim 4:1-Erfolg gegen Arminia Bielefeld am vergangenen Samstag gehörte Hernandez, neben Müller und Lewandowski, zu den besten Bayern-Spieler auf dem Platz. Nach dem Spiel erhielt der Linksverteidiger ein Sonderlob von Flick: „Lucas Hernández hat sehr stabile Leistungen gebracht und ist auf einem sehr guten Level. Er tut uns mit seiner Aggressivität gut“.

Leidtragender der Leistungsexplosion von Hernandez ist Alphonso Davies. Der 19-jährige Kanadier war in der vergangenen Saison unangefochtener Stammspieler, muss sich nun jedoch dem Konkurrenzkampf mit Hernandez stellen wie Flick deutlich machte: „Es ist wichtig, dass er wieder ins Rollen kommt und seine Stärke wieder ins Spiel bringen kann. Aber dafür muss er eine gewisse Fitness und mentale Frische haben“.

Gegen Bielefeld wurde Davies erst in der 90. Minute eingewechselt. Mit Blick auf die aktuelle Formkurve von Hernandez ist es durchaus möglich, dass der Franzose auch am kommenden Mittwoch beim CL-Auftakt gegen Atletico Madrid den Vorzug vor Davies erhält.