FC Bayern News

Heldt bestätigt Interesse an Bayern-Talent Zirkzee: „Ja, wir hatten Kontakt“

Joshua Zirkzee
Foto: imago images

In den vergangenen Wochen machten Meldungen die Runde, dass der 1. FC Köln an einer Verpflichtung von Joshua Zirkzee interessiert war. Geschäftsführer Horst Heldt bestätigte nun diese Gerüchte und verriet, dass die Domstädter bereits mit den Bayern über einen Transfer gesprochen haben.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Verantwortlichen an der Isar in der abgelaufenen Saison über eine Leihe von Joshua Zirkzee nachgedacht haben, um dem Nachwuchsstürmer mehr Einsatzzeiten zu ermöglichen. Am Ende blieb der 19-jährige Angreifer beim deutschen Rekordmeister und das obwohl mit dem 1. FC Köln ein konkreter Interessent vorhanden war.

„Es ist für uns zukünftig schon interessant“

Im Gespräch mit der „tz“ und dem „Münchner Merkur“ äußerte sich FC-Geschäftsführer Horst Heldt wie folgt zu Zirkzee und dem Interesse der Kölner: „Wir hatten Kontakt. Ich habe mich mit Hasan und Hansi ausgetauscht – aber es war einfach der falsche Zeitpunkt“. Demnach hätten die Domstädter nach dem 8:2-Sieg in der Champions League gegen den FC Barcelona wegen Zirkzee angefragt. Die Bayern-Bosse hätten Ende August eine Leihe des niederländischen U21-Nationalspielers abgelehnt. Laut Heldt gab es erst kurz vor dem Ende der Wechselperiode erneut Kontakt: „Ganz am Ende, am vorletzten Transfertag, war es für uns dann zu spät“.

Trotz des geplatzten Deals ist Zirkzee weiterhin ein Thema beim 1. FC Köln, sowie weitere Nachwuchstalente der Münchner: „Es ist für uns zukünftig schon interessant, vielleicht den einen oder anderen Spieler, der Spielpraxis braucht, auszuleihen“.