FC Bayern News

Medien: Boateng soll gehen, Upamecano kommen

Jerome Boateng
Foto: Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images

Aktuellen Medienberichten zufolge hat Jerome Boateng keine sportliche Zukunft mehr beim FC Bayern. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, haben die Münchner den Entschluss gefasst den auslaufenden Vertrag mit dem Innenverteidiger nicht zu verlängern. Die Bayern haben bereits einen Nachfolger ins Visier gefasst.



Jerome Boateng wird den FC Bayern am Ende der Saison verlassen, dies berichtet die „BILD Zeitung“ exklusiv und bezieht sich dabei auf Informationen aus dem Verein.

Demnach haben die Bayern-Bosse entschieden dem erfahrenen Abwehrspieler kein neues Angebot zu unterbreiten.

Boateng ist enttäuscht

Boateng hatte sich selbst zuletzt öffentlich für einen Verbleib an der Isar stark gemacht und mit guten Leistungen in den vergangenen Monaten viel Eigenwerbung betrieben. Allen Anschein nach ohne Erfolg.

Während Hansi Flick den Weltmeister von 2014 schätzt und voll auf ihn setzt, möchten die Verantwortlichen an der Säbener Straße einen neuen Innenverteidiger im Sommer verpflichten. Ganz weit oben auf der Wunschliste steht nach wie vor RB-Verteidiger Dayot Upamecano, der schon seit geraumer Zeit mit den Bayern in Verbindung gebracht wird.

Boateng ist laut der „BILD Zeitung“ enttäuscht über die Entscheidung der Münchner. Wie es mit ihm am Ende der Saison weitergeht ist offen. Neben einem Wechsel in die englische Premier League, wo es mehrere Interessenten geben soll, steht auch ein Transfer in die US-amerikanische MLS im Raum.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.