FC Bayern News

Musiala beichtet „peinlichen“ Trainings-Moment mit Flick

Hansi Flick und Jamal Musiala
Foto: imago images

Jamal Musiala ist der aktuelle Shooting-Star beim FC Bayern. Der 17-jährige Offensivspieler äußerte sich im Gespräch mit den eigenen Klub-Medien über seinen „Durchbruch“ bei den Profis und offenbarte dabei auch einen peinlichen Trainingsmoment mit Hansi Flick.

Direkt zum Saisonauftakt stellte Jamal Musiala eine neuen Rekord beim FC Bayern auf: Der Youngster erzielte beim 8:0-Kantersieg gegen Schalke sein erstes Bundesliga-Tor und wurde damit zeitgleich zum jüngsten Bayern-Torschützen in der Vereinsgeschichte.

In der laufenden Saison kommt er bisher auf fünf Einsätze in der Bundesliga und zwei Treffer. Für Musiala läuft es derzeit wie am Schnürchen, dennoch erinnert sich das Top-Talent auch einen unschönen Moment, ausgerechnet mit Cheftrainer Hansi Flick.

Fiesen Tunnel von Cheftrainer Flick kassiert

„Ich bin bei der Rondo-Übung von Hansi Flick getunnelt worden. Das hat ein bisschen wehgetan“, beichtete der Youngster im Interview mit den eigenen Klub-Medien.

Dennoch dominieren bei Musiala die positiven Erlebnisse beim FC Bayern: „Ich war einfach so glücklich nach meinem Treffer. Ich glaube, nichts hätte mich runterziehen können. Ich war wirklich so voller Glück“, so der Offensivspieler über sein Tor gegen Schalke. „Der jüngste Torschütze des FC Bayern zu sein, ist wirklich eine Ehre. Und ich bin einfach nur stolz, Teil dieses Klubs zu sein“, betonte der Deutsch-Engländer.