FCB Frauen

Die Bayern-Bosse setzen voll auf den Frauen-Fußball: Spielen die FCB-Frauen bald in der Allianz Arena?

FC Bayern Frauen
Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Nicht nur bei den Bayern-Herren läuft es in der neuen Saison nach Plan, auch die FCB-Frauen dominieren die Liga derzeit nach Belieben. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Verantwortlichen an der Isar in Zukunft noch stärker auf den Frauen-Fußball setzen.

Neun Spiele, neun Siege und 30:1 Tore. Die Bayern-Frauen haben einen perfekten Start in die neue Bundesliga-Saison hingelegt und sind auf Meisterkurs. Am vergangenen Wochenende deklassierte man den Dauerrivalen aus Wolfsburg deutlich mit 4:1 und könnte damit einen Umbruch innerhalb des deutschen Frauen-Fußballs angestoßen haben.

„Wir wollen Vorreiter im nationalen und internationalen Frauenfußball werden“

Die Bayern haben ihr Engagement im Frauen-Fußball in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut, was man deutlich am aktuellen Kader sieht. Die Münchner stellen mit sieben Spielerinnen die meisten Nationalspielerinnen. Wie Ernst die Bayern-Bosse den Frauen-Fußball nehmen zeigen die jüngsten Aussagen von Vereinspräsident Herbert Hainer: „Wir wollen Vorreiter im nationalen und internationalen Frauenfußball werden. Dafür bekommen die Abteilung die richtigen Rahmenbedingungen und Infrastrukturen“.

Zudem gab es vor kurzem ein Treffen zwischen dem Mannschaftsrat des Frauen-Teams und Klubchef Karl-Heinz Rummenigge. Auch der 65-jährige sicherte den FCB-Frauen seine „größtmögliche Unterstützung“ zu. Wie die „Sport BILD“ berichtet, überlegen die Verantwortlichen an der Säbener Straße die Frauen zukünftig in der Allianz Arena spielen zu lassen. Aktuell bestreitet das Team von Jens Scheuer seine Heimspiele im FC Bayern Campus.