FC Bayern News

„Premier League im Kopf“ – Droht den Bayern auch ein Abschied von Süle?

Niklas Süle
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Mit David Alaba und Jerome Boateng droht der FC Bayern kommenden Sommer zwei Innenverteidiger zu verlieren. Aktuellen Medienberichten zufolge könnte mit Niklas Süle ein weiterer Abwehrspieler die Münchner in absehbarer Zeit verlassen.

Nach dem Vertragsdrama rund um David Alaba möchten die Verantwortlichen an der Isar in Zukunft deutlich früher anstehende Vertragsgespräche starten. Dies gilt vor allem für Joshua Kimmich, Leon Goretzka und Niklas Süle. Aktuellen Medienberichten zufolge stehen diese drei Spieler ganz weit oben auf der Todo-Liste von Hasan Salihamidzic & Co. Bei Süle droh den Münchnern jedoch unter Umständen ein vorzeitiger Abgang.

Süle reizt die Premier League

Nach Informationen der „Sport BILD“ möchten die Bayern-Bosse zeitnah das Gespräch mit dem Innenverteidiger suchen, der noch bis 2022 an den Rekordmeister gebunden ist. Laut dem Blatt ist es jedoch vollkommen ob der deutsche Nationalspieler überhaupt gewillt ist seinen Vertrag langfristig zu verlängern. Demnach liebäugelt Süle mit einem Wechsel in die englische Premier League.

Sollte Süle tatsächlich konkrete Abwanderungsgedanken haben, müssten die Bayern den Abwehrspieler kommenden Sommer, spätestens jedoch im Winter 2021 verkaufen, um ihn nicht ablösefrei zu verlieren.