FC Bayern News

Flick dementiert Bundestrainer-Gerüchte: „Mache mir keine Gedanken über andere Posten“

Jogi Löw und Hansi Flick
Foto: Sascha Steinbach/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Gerüchte rund um Hansi Flick und dessen sportliche Zukunft. Demnach ist der 55-jährige ein potenzieller Nachfolge-Kandidat für Bundestrainer Joachim Löw. Flick selbst will davon nichts wissen.

Die „Sport BILD“ hatte diese Woche berichtet, dass DFB-intern Hansi Flick ganz weit oben auf der Wunschliste stehen würde. Demnach könnte der 55-jährige Joachim Löw nach der EM 2021 beerben.

Der FCB-Coach äußerte sich am Freitag zu diesen Spekulationen und erteilte diesen eine klare Absage: „Ich lebe im hier und heute, daher mache ich mir keine Gedanken über andere Posten“.

„Man muss die Lehren daraus ziehen“

Er selbst zeigte sich nach dem 0:6-Debakel gegen Spanien enttäuscht: „Ich habe das Spiel gesehen und war enttäuscht über die Art und Weise, wie wir gespielt haben“. Laut Flick ist es nun entscheidend die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen: „Man muss die Lehren daraus ziehen, aber das ist nicht meine Aufgabe“.

Flick äußerte sich auch über ein mögliches Comeback von Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels. Er betonte dabei, dass man die Entscheidung von Löw respektieren muss: „Jedem ist die Situation klar. Jogi Löw und das Trainerteam haben die Entscheidung getroffen und das muss man respektieren. Es ist nicht meine Aufgabe, das zu bewerten“.