FC Bayern News

Das Warten auf den FIFA-Award: Lewandowski, Neuer und Flick mit großen Chancen

Manuel Neuer und Robert Lewandowski
Foto: imago images

Es darf also doch abgestimmt werden. Am 17. Dezember will die FIFA die Ehrung „The Best Football Awards 2020“ über die Bühne bringen, nachdem diese wegen der Corona-Pandemie ursprünglich abgesagt wurde. Den Triple-Sieger FC Bayern, dürfte diese Nachricht freuen, zumal dieser gleich in mehreren Kategorien aussichtsreiche Kandidaten stellt.

Wer wird Nachfolger von Weltfußballer Lionel Messi, Weltfußballerin Megan Rapinoe sowie Welttrainer Jürgen Klopp? In einem knappen Monat werden wir klüger sein. Besonders im Fokus wird natürlich die Wahl zum Weltfußballer stehen. Hier erhofft sich Robert Lewandowski, der in der letzten Saison in allen Wettbewerben Torschützenkönig wurde, an denen er teilgenommen hatte, die Krönung seiner Karriere.

Wenngleich Lewandowski einige Führsprecher hat, so stellt Seriensieger Lionel Messi noch immer eine große Gefahr dar. Deutlich einfacher dürfte es dagegen Manuel Neuer haben. Mit seinem sensationellen Paraden über die ganze Saison und insbesondere in der Champions League-Endphase geht der Welttorhüter-Titel nur über den viermaligen Gewinner des Awards. Nicht großartig schlechter dürften die Chancen für Hansi Flick in der Kategorie „Welttrainer“ stehen. So hat der 51-Jährige in der vergangenen Saison alles gewonnen, was es zu gewinnen gab und blickt auf eine Bilanz zurück, die es beim FC Bayern noch nie gegeben hat.

Wie viele Bayern schaffen den Sprung in die Elf des Jahres?

Zusätzlich wird im Rahmen der Veranstaltung auch eine sogenannte Elf des Jahres bestimmt. Hierbei dürften neben Lewandowski und Neuer noch weitere Bayern-Stars in Frage kommen. Gute Chancen dürften vor allem Linksverteidiger Alphonso Davies und Joshua Kimmich haben, in den elitären Kreis berufen zu werden.

Wer letztendlich jedoch eine der vielen Auszeichnungen abräumen wird, hängt von mehreren Faktoren ab. Neben den Spielführern und Cheftrainern der Nationalteams aus aller Welt und über 200 Medienvertretern dürfen auch die Fans über ein Online-Voting abstimmen. Diese dauert vom 25. November bis zum 9. Dezember.