FC Bayern II

Rückschlag für Bayern-Amateure: Seitz-Elf verliert 0:3-Niederlage gegen Lübeck

FC Bayern Amateure
Foto: imago images

Nach der zweiwöchigen Pflichtspielpause haben die Bayern-Amateure beim Auswärtsspiel in Lübeck eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Nach einem frühen Platzverweis, zeigten die Bayern zwar Mut und Moral mussten sich gegen die effektiven Norddeutschen jedoch mit 0:3 geschlagen geben.

Es scheint fast so, als hätten die Bayern-Amateure etwas den Rhythmus verloren haben, nachdem die Partie gegen den SV Meppen am letzten Wochenende abgesagt werden musste. Zwar kam das Team von Holger Seitz noch recht gut in die Partie, musste jedoch nach einer halben Stunde einen heftigen Rückschlag hinnehmen. So sah Arrey-Mb nach einem Rempler an der Außenlinie die gelb-rote Karte.

Während die Bayern bis zur Halbzeitpause gut mithalten konnte, machte sich die Überzahl der Lübecker in Halbzeit 2 bemerkbar. Bereits in der 47. Minute traf Deichmann nach einer kurz ausgeführten Ecke zum 1:0. Zwar hatten die Bayern im Nachgang sogar mehr Ballbesitz als die Norddeutschen, so brachte viel Einsatz jedoch wenig Ertrag. In der 73. Minute sorgte schließlich der eingewechselte Steinwender für das 2:0. Lediglich fünf Minuten später besiegelte der ebenfalls eingewechselte Zehir die Münchner Niederlage. Kurz vor Schluss sorgte Debütant Christopher Scott beinahe für den Ehrentreffer, sein fulminanter Schuss landete aber neben dem Kasten.

Bayern II muss in englischer Woche liefern

Nach zwei Niederlagen in Folge, stehen die Bayern-Amateure nur noch auf Platz 13 in der Drittligatabelle. Der Aufschwung der vergangenen Wochen ist somit also erstmal wieder Vergangenheit. Allerdings hat das im Sommer neu formierte Team immerhin schon bald die Möglichkeit wieder nach oben zu klettern. So war die Partie in Lübeck der Auftakt in eine englische Woche. Am kommenden Mittwoch geht es für das Seitz-Team gegen Aufstiegsfavorit Ingolstadt. Am Samstag geht dann wieder zurück in den hohen Norden, wo der letztjährige Drittliga-Meister in Rostock gastiert. Der Druck zu Punkten steigt für die Bayern-Amateur, zumal die Abstiegsränge nur noch zwei Zähler entfernt sind.