FC Bayern News

Heimliche Vertragsverlängerung: Salihamidzic bleibt bis 2023 bei den Bayern

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Seit vergangenen Sommer ist Hasan Salihamidzic neuer Sportvorstand beim FC Bayern. Davor war der Bosnier drei Jahre lang Sportdirektor. Kurioserweise war bis dato nicht bekannt, wie lange Salihamidzic an die Münchner vertraglich gebunden ist. Nun hat Präsident Herbert Hainer das Geheimnis gelüftet.



Als Salihamidzic im Sommer 2017 die Nachfolge von Matthias Sammer bei den Bayern antrat, gab es viele kritische Stimmen. Drei Jahre später sind die meisten davon verstummt.

Der 43-jährige hat den Triple-Kader aus der Vorsaison maßgeblich geprägt und hat auch in Sachen Nachwuchsförderung durchaus erste Erfolge vorzuweisen.

„Wir sind absolut überzeugt von ihm“

Während die Bayern-Fans ein bisschen Zeit gebraucht haben um Salihamidzic in seiner neuen Rolle an der Säbener Straße „zu akzeptieren“, hat dieser bei den Verantwortlichen ein sehr hohes Standing wie FCB-Präsident Herbert Hainer gegenüber „SPORT1“ verraten hat: „Wir sind absolut überzeugt von ihm. Bereits nach seinen drei Jahren als Sportdirektor haben wir sehen können, was Hasan hier bewegt. Am Campus haben wir Erfolge erzielt und wir haben zahlreiche Titel mit Spielern eingefahren, die Hasan mit seiner Scouting-Abteilung geholt hat. Es macht auch viel Sinn, wie er in die Zukunft denkt und unsere Mannschaft aufstellen will“.

Erstaunlicherweise war bisher nicht bekannt, wie lange der Vertrag von Salihamidzic in München läuft. Laut Hainer hat man diesen erst vor kurzem verlängert: „Im Sommer haben wir seinen Vertrag um drei Jahre bis 2023 verlängert, als wir ihn zum Sportvorstand gemacht haben“.

Damit ist „Brazzo“ genauso lange wie Hansi Flick an die Bayern gebunden.