Champions League

Entscheidung gefallen: Der FC Bayern trifft im CL-Achtelfinale auf Lazio Rom

Lazio Rom
Foto: Marco Rosi - SS Lazio/Getty Images

Der FC Bayern trifft im CL-Achtelfinale auf Lazio Rom, dies ergab die heutige Auslosung im Schweizer Nyon. Der deutsche Rekordmeister wird das Hinspiel Mitte Februar 2021 zunächst in Rom absolvieren. Das Rückspiel in der Münchner Allianz Arena findet im März statt.

Nach der Gruppenphase ist vor der K.o.-Runde! Der FC Bayern gehört nach einer fast perfekten Vorrunde mit fünf Siegen und einem Unentschieden erneut zum engeren Favoritenkreis in der Königsklasse und hat die Mission Titelverteidigung fest im Visier.

Der Weg bis ins Finale nach Istanbul ist jedoch noch lang. Im Achtelfinale der UEFA Champions League trifft der FC Bayern auf Lazio Rom, dies ergab die heutige Auslosung in der UEFA-Zentrale im Schweizer Nyon.

Losglück für die Bayern

Lazio Rom hat sich in der Gruppe F hinter dem BVB für das Achtelfinale qualifiziert. Mit zwei Siegen und vier Unentschieden blieben die Römer ungeschlagen und qualifizierten sich bei ihrer sechsten Teilnahme zum zweiten Mal für die K.o.-Runde der Champions League. Obwohl Lazio ein echter Traditionsverein ist, gab es bis dato noch kein direktes Duell mit den Bayern. In der Serie A rangiert Lazio auf dem achten Tabellenplatz.

Auch wenn Lazio alles andere als ein „Selbstläufer“ wird, gehen die Bayern mit Blick auf die aktuelle Form als klarer Favorit in das Duell. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußerte sich wie folgt zu dem Los: „Das ist ein unangenehmer Gegner, das hat man in der Gruppe gegen Dortmund gesehen. Es ist immer unangenehm gegen die italienische Mannschaften. Es ist immer schön, nach Rom zu reisen“.

Die Hinspiele des CL-Achtelfinals werden am 16./17./23./24. Februar ausgetragen, die Rückspiele finden am 9./10./16./17. März statt. Hansi Flick und sein Team werden zunächst auswärts spielen, das Rückspiel findet in der heimischen Allianz Arena statt.

Alle Achtelfinal-Paarungen in der Übersicht:

  • Borussia Mönchengladbach – Manchester City
  • Lazio Rom – FC Bayern
  • Atlético Madrid – FC Chelsea
  • RB Leipzig – FC Liverpool
  • FC Porto – Juventus Turin
  • FC Barcelona – Paris Saint-Germain
  • FC Sevilla – Borussia Dortmund
  • Atalanta Bergamo – Real Madrid