Champions League

Gutes Omen? Bayern hat ein eindrucksvolle Bilanz gegen italienische Teams in der CL

Thomas Müller und Kingsley Coman
Foto: ALEXANDER HASSENSTEIN/POOL/AFP via Getty Images

Mit Lazio Rom hat der FC Bayern eine machbare Aufgabe im Achtelfinale der UEFA Champions League erwischt. Mit Blick auf die Statistik gegen italienische Teams in der Königsklasse gehen die Münchner als klarer Favorit in das Duell gegen die Römer.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic bezeichnet Lazio als „unangenehmen Gegner“, der 43-jährige freut sich jedoch auf das Auswärtsspiel in der italienischen Hauptstadt im kommenden Jahr. Dies hat vermutlich einen Grund, denn die Bayern haben in den vergangenen Jahren stets eine gute Figur gegen Teams aus der Serie A abgegeben.

Bauen die Bayern die Serie gegen Rom weiter aus?

Unabhängig von der Tatsache, dass die Bayern mittlerweile seit 17 Spielen in der Champions League unbesiegt sind, kann sich auch die Bilanz gegen italienische Mannschaften in der Königsklasse durchaus sehen lassen. Die letzten acht Duelle gegen Serie A-Mannschaften hat der Rekordmeister nicht verloren. Mit sechs Siegen und zwei Unentschieden hat man eine beeindruckende Serie vorzuweisen.

Die gute Bilanz gegen italienische Teams dürfte mit ein Grund sein, warum die Bayern als Favorit in das CL-Achtelfinale geht. Die letzte Niederlage kassierte man 2011, mit 2:3 zuhause gegen Inter Mailand. Damals schied man zugleich aus der Runde der letzten 16 in der Champions League aus.