Champions League

Schönstes Tor der CL-Gruppenphase: Kimmich-Hammer gegen Moskau steht zur Wahl

Joshua Kimmich
Foto: Manu Fernandez/Pool via Getty Images

Beim Champions League-Spiel in Moskau sorgte Bayern-Star Joshua Kimmich für einen der spektakulärsten Momente in der Gruppenphase. So erzielte der 25-jährige beim Auswärtsspiel gegen Lokomotive einen besonders sehenswerten Treffer. Dieser brachte ihn nun in die engere Auswahl für die Wahl des schönsten Tor der Gruppenphase. Die Konkurrenz für den Mittelfeldspieler ist jedoch namenhaft.

Auch in dieser Saison zeigte Joshua Kimmich bereits eindrucksvoll, dass er nicht nur ein Ballverteiler und Kämpfer ist, sondern auch offensiv für Spektakel und Torgefahr sorgen kann. So zum Beispiel bei der ersten Begegnung mit Lokomotive Moskau. In der 79. Spielminute verarbeitete der deutsche Nationalspieler ein Zuspiel von Martinez mit dem Rücken zum Tor. Während ihm der Ball hochsprang, drehte er sich blitzschnell und schloss aus 22 Meter wuchtig per Volley ab. Der leicht aufsetzende Schuss landete schließlich unhaltbar flach in der langen Ecke. Der Treffer war gleichermaßen sehenswert wie wichtig. So verlief das Spiel für die Münchner mehr als zäh, ehe Kimmich das Team mit seinem sehenswerten Treffer zum 2:1- Sieg schoss.

UEFA nominiert Kimmich für die Wahl zum schönsten Tor der Gruppenphase

Selbst bei der UEFA blieb der herrliche Treffer nicht unentdeckt. So nominierte sie das Traumtor als eines von sechs Kandidaten zum „Tor der Gruppenphase“. Neben Kimmich stehen jedoch auch weitere Stars, wie Neymar, Luka Modric oder Antoine Griezmann auf der Liste. So traf der Franzose elegant per Hacke, Modric mit einem Hammer aus 25 Metern und Neymar mit einem sehenswerten Schlenzer, nach ähnlich starkem Dribbling. Wer sich letztlich mit der Auszeichnung schmücken darf, entscheiden die Fans per Online-Voting.