FC Bayern News

Mbappe zum FC Bayern? Rummenigge: „Ich lieben ihn, aber das ist undenkbar“

Kylian Mbappe
Foto: DAVID RAMOS/POOL/AFP via Getty Images

Anders als viele anderen europäischen Top-Klub hat sich der FC Bayern, bis auf Ausnahme von Lucas Hernandez, in den vergangenen Jahren auf dem Transfermarkt mit Mega-Transfers zurückgehalten. Laut Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge wird dies auch in Zukunft so bleiben.

Egal ob Lionel Messi oder Cristiano Ronaldo, der FC Bayern wurde in letzten Jahren immer mal wieder mit den ganz großen Superstars in Verbindung gebracht. Während die Fans von solchen Transfers träumen, machten die Verantwortlichen an der Isar immer wieder klar, dass sich die Münchner solche Mega-Deals nicht leisten können bzw. wollen. Dies wird sich auch in Zukunft nicht ändern.

„Wir werden Mbappe niemals zu den Bayern holen können“

Klubchef-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte sich im Gespräch mit „Le Figaro“ über eine mögliche Verpflichtung von Kylian Mbappe. Auch wenn der 65-jährige ein großer Fan des Franzosen ist, schloss er einen Transfer kategorisch aus: „Ich liebe Mbappé und die Art und Weise, wie er spielt, aber wir werden ihn niemals zu den Bayern holen können. Das ist undenkbar“.

Laut Rummenigge sind die Ablöse durch die Corona-Pandemie „um knapp 50 Prozent eingebrochen“. Der Vorstandschef ist über diesen Umstand jedoch nicht unglücklich: „Vor der Krise war der Fußball verrückt geworden. Es gab eine galoppierende Inflation, nachdem Neymar und Mbappé vor drei Jahren bei PSG unterschrieben hatten. Es ist nun gut zu wissen, dass das vorbei ist“.