FC Bayern News

Ex-Münchner Rau freut sich über die Bayern-Patzer: „Das hält die Liga spannend“

Tobias Rau
Foto: imago images

Die Fußball Bundesliga ist so spannend wie lange nicht mehr. Dies liegt vor allem daran, dass sich die Bayern in der laufenden Saison schwerer tun als erwartet. Die hohe Belastung der vergangenen Monate hat sich zuletzt auch in den Ergebnissen widergespiegelt. Ex-Bayern-Profi Tobias Raus freut sich über diese Entwicklung.

Zwischen 2003 bis 2005 spielte Raus für den FC Bayern und bestritt in dieser Zeit 19 Spiele für die Münchner. 2005 feierte der ehemalige deutsche Nationalspieler den Gewinn des nationalen Doubles. Anschließend folgte der Wechsel zu Arminia Bielefeld, wo er 2009, mit gerade einmal 28 Jahren, das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt gab. Rau ist dem Fußball dennoch treu geblieben und sitzt mittlerweile im Aufsichtsrat des Zweitligisten Eintracht Braunschweig.

Im Gespräch mit „SPORT1“ äußerte sich dieser zur aktuellen Lage bei seinem ehemaligen Arbeitgeber und macht kein Geheimnis daraus, dass es ihn freut, dass die Münchner derzeit nicht so dominant auftreten wie in den vergangenen Jahren.

„Der Motor der Bayern stockt“

Für Rau liegen die Gründe für die vielen durchwachsenen Auftritte ganz klar auf der Hand: „Der Motor der Bayern stockt, und da ist etwas Müdigkeit drin. Es ist eine Schwächephase“.

Der 38-jährige sieht darin aber eine Chance für die anderen Teams: „Normalerweise war Bayern etwas übermenschlich. Aber gerade werden sie von solch einer weniger schönen Phase nicht verschont. Ich finde das gut, weil es die Liga spannend hält“.