Transfers

Bericht: Eriksen ist kein Thema beim FC Bayern

Christian Eriksen
Foto: Marco Luzzani/Getty Images

In den vergangenen Wochen gab es immer wieder Gerüchte über ein vermeintliches Interesse des FC Bayern an Christian Eriksen. Aktuellen Berichten zufolge ist der Däne jedoch kein Thema an der Säbener Straße.

Anfang November machten Gerüchte die Runde, wonach der FC Bayern „großes Interesse“ an Christian Eriksen von Inter Mailand hätte. Demnach stand sogar ein Tauschgeschäft zwischen den Nerazzurri und den Münchner an. Während FCB-Verteidiger Jerome Boateng nach Mailand wechseln sollte, wäre Eriksen im Gegenzug an die Isar gekommen. Auch Corentin Tolisso wurde als mögliches Tauschobjekt gehandelt. Aktuellen Medienberichten zufolge ist an diesen Gerüchten jedoch nichts dran.

Die Bayern haben kein Bedarf an Eriksen

Klubchef Karl-Heinz Rummenigge hatte gestern im SPORT1-Doppelpass betont, dass die Münchner im Januar keine Wintertransfers tätigen werden. Weder werden Spieler abgegeben, noch wird es zu Neuverpflichtungen kommen.

Unabhängig davon hat auch „Sport BILD“-Reporter Christian Falk auf Twitter die Gerüchte rund um Eriksen dementiert. Der Bayern-Insider bezeichnete die Meldungen aus Italien als „not true“.

Schaut man sich den aktuellen Kader der Münchner an, ist dies durchaus nachvollziehbar. Im offensiven Mittelfeld sind die Bayern mit Thomas Müller und Youngster Jamal Musiala bestens besetzt. Hansi Flick hat schlichtweg keinen Bedarf für den 28-jährigen Dänen, der mit seiner Rolle bei Inter unzufrieden ist und einen Abschied aus Mailand forciert.