FC Bayern News

„Er möchte unbedingt weg“ – Flieht Zirkzee im Winter zum 1. FC Köln?

Joshua Zirkzee
Foto: Handout/FC Bayern via Getty Images

Schon seit Monaten halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass Joshua Zirkzee den FC Bayern verlassen möchte. Der 1. FC Köln galt zuletzt als ernsthafter Interessent, die Domstädter selbst machen kein Geheimnis daraus, dass sie den Bayern-Angreifer gerne auf Leihbasis verpflichten möchten. Aktuellen Medienberichten zufolge werden die Rheinländer im Winter einen neuen Anlauf starten.

Fünf Spiele hat Joshua Zirkzee in der laufenden Saison für den FC Bayern absolviert, auf seinen ersten Scorerpunkt wartet er nach wie vor. Durch die Verpflichtung von Eric Maxim Choupo-Moting ist der Niederländer nur noch die dritte Option im Angriff der Münchner. Zirkzee sorgte zuletzt mehr durch seine Covid-19-Infektion für Schlagzeilen als durch sportliche Leistungen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der niederländische U21-Nationalspieler die Bayern verlassen möchte, um mehr Spielpraxis zu erhalten. Vieles deutet daraufhin, dass der 19-jährige im Januar verliehen wird, unter Umständen sogar innerhalb der Bundesliga.

Köln hält weiterhin Kontakt zu Zirkzee

Wie „Sky“ berichtet, ist der 1. FC Köln weiterhin an dem jungen Stürmer interessiert. Der FC hatte bereits Ende August einen Versuch gestartet, die Verantwortlichen in München lehnten damals jedoch ein Leihgeschäft aus, weil Zirkzee der einzige Lewandowski-Back-up im Kader war. Durch die Verpflichtung von Choupo-Moting herrscht nun eine deutlich andere Ausgangslage. Hasan Salihamidzic & Co. würden Zirkzee nun keine Steine mehr in den Weg legen.

Laut „Sky“-Transfer-Experte Max Bielefeld forciert Zirkzee selbst einen Abschied von der Isar steht mit den Kölnern weiterhin in Kontakt: „Unsere Info ist, dass es nach wie vor Kontakt gibt zwischen Joshua Zirkzee, den Beratern von ihm, und dem 1. FC Köln. Und er möchte unbedingt weg. Er braucht Spielpraxis“.