FC Bayern News

Sabitzer will die Bayern jagen: „Wir gehen auf Angriff“

Marcel Sablitzer
Foto: imago images

Die Bundesliga ist derzeit so spannend, wie lange nicht mehr. Dies liegt allerdings nicht an Borussia Dortmund, sondern an den hartnäckigen Verfolgern Leipzig und Leverkusen, die mit 28 Punkten nur zwei Zähler hinter den Bayern sind. Eine Ausgangsposition die durchaus zu verbalen Kampfattacken einlädt. So sendet der Leipziger Marcel Sabitzer zum Jahresabschluss ein klares Signal in Richtung München.

Nach dem Pokalfinale 2019, dem Champions-League-Halbfinale 2020 und zuletzt zweimal Rang drei in der Liga, möchte Leipzig endlich den ganz großen Wurf schaffen. „Wir haben uns auch intern gesagt, dass wir nicht den Platz unter den ersten Viert verteidigen wollen – wir gehen auf Angriff“, zeigt sich der Kapitän der Bullen kämpferisch. Hierfür benötigt es jedoch nicht nur das fußballerische Können, sondern auch eine gewisse Gewinner Mentalität, die man Bundesliga-Intern vor allem den Bayern nachsagt. „Es wäre gut, wenn wir wirklich in unsere Köpfe reinbekommen, dass wir etwas gewinnen wollen – das entspricht einfach unserer DNA“, verdeutlicht er im Interview mit dem Kicker. „Wir haben absolut das Zeug dazu, um vorne mitzuspielen“, verdeutlicht er.

„Sind stabil genug, um angreifen zu können“

Ähnlich wie die Bayern, plagen sich jedoch auch die Leipziger mit einer verkürzten Sommerpause und einem enorm eng getakteten Programm herum. Hiermit umzugehen und auch ein wenig Glück zu haben, sind wohl die entscheidenden Faktoren in der Rückrunde. „Wenn wir von schweren Verletzungen verschont bleiben und mit der Belastung gut umgehen, haben wir die Qualität für ganz vorn. Wir haben Spaß an unserem Spiel und uns nochmal weiterentwickelt. Ich glaube wir sind stabil genug, um anzugreifen“, betont Sabitzer. Eine deutliche Ansage, die sich natürlich insbesondere an Tabellenführer Bayern richtet.