FC Bayern News

Siebenmal Rückstand, siebenmal nicht verloren: Die Mentalitätsmonster aus München

FC Bayern
Foto: Lars Baron/Getty Images

Der FC Bayern hat sich dank eines Last-Minute-Erfolgs gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Wochenende doch noch die „Weihnachtsmeisterschaft“ gesichert. Trotz aller Widerstände, mit denen die Münchner in der laufenden Saison bislang zu kämpfen hatten, überwintern Hansi Flick und sein Team auf dem ersten Tabellenplatz in der Bundesliga und das, obwohl man sich in den vergangenen Wochen alles andere als in Topform präsentiert hat.

Während die Bayern nach der Corona-Pause im Frühjahr jeden Gegner „in Grund und Boden“ gespielt haben und von einem Titel zum nächsten marschiert sind, läuft es in der neuen Saison bisher noch nicht so wirklich rund. Ja die Bayern sind Tabellenführer in der Bundesliga und ja man hat sich ohne Niederlage als Gruppensieger für das CL-Achtelfinale qualifiziert, dennoch scheint die „Flasche leer“ gewesen zu sein in den vergangenen Wochen.

Obwohl sich die Bayern zuletzt weder in der Offensive noch in der Defensive in wirklicher guter Verfassung präsentiert haben, gibt es eine „neue Eigenschaften“ die Thomas Müller & Co. für sich zur neuen Erfolgsformel gemacht haben.

#WeiterImmerWeiter

Die Bayern gerieten zuletzt sieben Mal in Folge (!) mit 0:1 in Rückstand und mussten somit dem Ball und Gegner immer wieder hinterherlaufen. Umso erstaunlicher ist die Tatsache, dass man keines dieser sieben Spiele verloren hat: Vier mal ging mal als Sieger vom Platz, drei Mal erkämpfte man sich noch ein Unentschieden.

„Wir reden nicht vom Bayern-Dusel“

Die „Mentalitätsmonster aus München“ haben damit nicht nur ihre eigenen Fans verzückt, sondern auch Medien und Experten. Auch Ex-FCB-Profi Michael Ballack ist von der Einstellung der Bayern begeistert: „Leverkusen war mit dem Unentschieden zufrieden, und die Bayern spüren das. Dass sie diese SpieIe noch gedreht haben, zeigt ihre Mentalität“.

Für Lothar Matthäus hat diese einzigartige Serie auch nichts mit dem allseits bekannten Bayern-Dusel zu tun: „Bis in die letzte Sekunde ist bei Bayern diese DNA vorhanden, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Wir reden nicht vom Bayern-Dusel, sondern von einer Qualität, die Bayern München besitzt“.

Die Erklärung warum den Münchner dieses Kunststück gelungen ist lieferte Sky-Experte Torben Hoffmann nach dem Leverkusen-Spiel: „In sieben Spielen sieben Mal in Rückstand zu geraten, spricht Bände. Aber die Mannschaft ist so stark und bringt eine individuelle Qualität auf den Rasen, um so etwas immer drehen zu können“.