BundesligaFC Bayern News

Davies, Haaland & Co. – Die größten Marktwertgewinner in 2020

Alphonso Davies und Erling Haaland
Foto: FEDERICO GAMBARINI/POOL/AFP via Getty Images

Das Jahr 2020 war auch in Bezug auf den Fußball ein sehr ereignisreiches. So haben sich einige Spieler, die zu Jahresbeginn lediglich als große Talente galten, zu internationalen Größen entwickelt. Aus Bayern-Sicht ist hierbei vor allem Alphonso Davies zu nennen, der sich zuletzt sogar in der FIFA-Weltauswahl wiederfand. Doch auch bei den Schwarz-Gelben hat sich einiges getan. Wir blicken auf die größten Gewinner im Jahr 2020, bezogen auf die Marktwerte von transfermarkt.de. 

Was Alphonso Davies in seiner ersten Saison als Stammspieler bei den Münchnern geleistet hat, war schon famos. So konnte der blitzschnelle Linksverteidiger seinen Marktwert, verglichen zum Jahresanfang, um satte 55 Mio. Euro steigern. Demnach liegt sein Marktwert nun schon bei 80 Mio. Euro. Neben dem Kanadier konnte auch der Dortmunder Top-Torjäger Erling Haaland sein Preisschild um 55 Mio. nach oben schrauben. Da der Norweger bereits zum Zeitpunkt seines Wechsels nach Dortmund einen Marktwert von 45 Mio. besaß, steigerte er sich nun auf einen Wert von 100 Mio. Damit liegt er aktuell bundesligaweit gemeinsam mit Teamkollegen Sancho auf Rang eins. Doch Serge Gnabry (90 Mio.) und Kimmich (85 Mio.) sind dem Duo eng auf den Fersen.

Das Triple-Jahr macht sich bezahlt: Fünf weitere Bayern-Stars in den Top-20

Neben Haaland zählt auch Top-Talent Giovanni Reyna mit einem Plus von 30 Mio. zu den größten Gewinnern. Dieser trat erstmals mit einem Traumtor im Pokalspiel gegen Bremen in Erscheinung und hat in der Hinrunde den Sprung zum Stammspieler in der Dortmunder Offensive geschafft. Auf den weiteren Plätzen folgen Innenverteidiger Edmond Tapsoba (+25,5 Mio.), Dortmund-Neuzugang Jude Bellingham (+24,5 Mio.) und Mittelfeldspieler Florian Wirtz (+24 Mio.).

Unter den Top-20 finden sich jedoch auch einige Bayern-Spieler wieder. Darunter fällt auch Bayerns neuer Defensiv-Allrounder Tanguy Nianzou, der sich mit einem Plus von 10,85 Mio. Euro auf Rang 13 platzieren konnte. Auf Rang 15 folgt schließlich ein Bayern-Quartett, bestehend aus Serge Gnabry, Benjamin Pavard, Leon Goretzka und Youngster Jamal Musiala. Sie alle konnten ihren Marktwert um zehn Mio. Euro erhöhen.

Die größten Marktwertgewinner in 2020 in der Bundesliga:

  1. Alphonso Davies – 55 Mio. Euro
  2. Erling Haaland – 55 Mio. Euro
  3. Giovanni Reyna – 30 Mio. Euro
  4. Edmond Tapsoba – 25,5 Mio. Euro
  5. Jude Bellingham – 24,5 Mio. Euro
  6. Florian Wirtz – 24 Mio. Euro
  7. Matheus Cunha – 19 Mio. Euro
  8. Moussa Diaby – 16 Mio. Euro
  9. Christoph Baumgarnter – 16 Mio. Euro
  10. Alexander Sörloth – 14 Mio. Euro