Bundesliga

Viele alte und neue Gesichter: Die Top-Elf der bisherigen Bundesliga-Saison

Kingsley Coman und Robert Lewandowski
Foto: Matthias Hangst/Getty Images

Die laufende Bundesliga-Saison ist so spannend wie lange nicht mehr. Neben den packenden Meisterschaftskampf zwischen den Bayern, Leipzig und Leverkusen, gibt es auch viele Überraschungsteams wie Union Berlin oder den VfB Stuttgart. Dementsprechend kunterbunt fällt die Top-Elf der bisherigen Bundesliga-Saison aus.

Der „kicker“ hat die kurze Winterpause genutzt und eine Top-Elf der bisherigen Bundesliga-Saison aufgestellt. Anders als vielleicht viele im Vorfeld der Saison vermutet hatten, wird diese nicht vom FC Bayern dominiert. Mit Manuel Neuer, Kingsley Coman und Robert Lewandowski haben „nur“ drei FCB-Spieler den Sprung in diese Auswahl geschafft. Alle drei sind maßgeblich daran beteiligt, dass sich die Münchner trotz vielen glanzlosen Auftritten und einer Gegentor-Flut doch noch die Weihnachtsmeisterschaft sichern konnten.

Auch Bayern-Jäger RB Leipzig ist mit Dayot Upamecano, Angelino und Marcel Sabitzer dreifach vertreten. Borussia Dortmund stellt mit Erling Haaland indes nur einen Spieler.

Mit sieben Toren und drei Vorlagen ist auch Silas Wamangituka vom VfB Stuttgart dabei. Der 21-jährige Kongolese gehört zweifelsfrei zu den Shootingstars in der laufenden Saison. Auch Marvin Friedrich vom 1. FC Union Berlin hat sich einen Platz in dieser Top-Elf redlich verdient. Der kopfballstarke Innenverteidiger hat bereits vier Tore erzielt.

Top-Elf der bisherigen Bundesliga-Saison in der Übersicht

Tor: Manuel Neuer (FC Bayern)

Abwehr: Marvin Friedrich (1. FC Union Berlin), Dayot Upamecano (RB Leipzig), Edmond Tapsoba (Bayer Leverkusen), Angelino (RB Leipzig)

Mittelfeld: Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim), Marcel Sabitzer (RB Leipzig), Kingsley Coman (FC Bayern), Silas Wamangituka (VfB Stuttgart)

Sturm: Robert Lewandowski (FC Bayern), Erling Haaland (Borussia Dortmund)