FC Bayern News

Salihamidzic hofft auf eine große Zukunft: „Diese Mannschaft kann eine Ära prägen“

Hasan Salihamidzic
Foto: imago images

Anfangs noch belächelt, ist Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic ein bedeutender Teil der Münchner Erfolgsgeschichte geworden. Nachdem das Jahr 2020 nahezu ideal verlaufen war, gilt es im neuen Jahr wieder die großen Titel anzupeilen. In der Januar-Ausgabe des Vereinsmagazin „51“ blickt Salihamidzic, der am Neujahrestag seinen 44. Geburtstag feierte, auf anstrengende Monate zurück, verliert zukünftige Ziele jedoch nicht aus den Augen.



Zahlreiches auslaufende Verträge, zähe Verhandlungen und die finanziell belastende Corona-Pandemie haben Salihamidzic zuletzt ordentlich auf Trab gehalten. „Seit März gab es kaum Verschnaufpausen, allerdings gibt es für niemanden in unserer Gesellschaft derzeit Verschnaufpausen. Das Pensum für Spieler und Trainer, Physios und Ärzte ist schon groß. Aber wir müssen vieles gerade anders denken und dankbar sein, dass wir unseren Sport ausüben können“, so Salihamidzic.

Wesentlich verändert hat sich seine Arbeit im doch recht ungewöhnlichen Jahr 2020 jedoch nicht. „In der Struktur planen wir ganz normal. Wir scouten, wir analysieren, wir diskutieren über Positionen und Spieler. Unabhängig von Corona müssen wir als FC Bayern früh dran sein mit unseren Ideen und sehr kreativ denken,“ erklärt der 44-Jährige.

Salihamdizic über Nachwuchsarbeit erfreut: „Sehen wir mit Zuversicht“

Dass sich bei den Münchnern zuletzt auch junge Talente, wie Jamal Musiala oder Chris Richards in den Vordergrund gespielt haben, schreibt er demnach nicht Corona, sondern dem eingeschlagenen Weg zu, sich aktiv um Talente zu bemühen und diese zu fördern. „Die Nachwuchsarbeit ist für den FC Bayern sehr wichtig, das hat mit Corona nichts zu tun. Wenn ein junger Spieler das Talent hat, bei den Profis zu spielen, hat er es, ob nun Corona ist oder nicht. Wir sehen die Entwicklungen mit Freude und Zuversicht. Da wächst etwas, und wir müssen auf allen Ebenen alles tun, damit möglichst viele junge Spieler den Sprung schaffen“, erklärt er.

Die Bayern haben derzeit eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Top-Spielern, wie Robert Lewandowski, Thomas Müller oder Manuel Neuer als auch aus jungen hungrigen Akteuren, wie Alphonso Davies oder Jamal Musiala. Beste Voraussetzungen also, um positiv in die Zukunft blicken zu können. „Diese Mannschaft ist in der Lage, eine Ära zu prägen. Unsere Aufgabenstellung ist es, sie zu unterstützen und alles dafür zu tun, dass wir attraktiven, erfolgreichen Fußball spielen,“ stellt er klar.