Fussball News

Klostermann zur DFB-Debatte um Müller & Co: „Lästiges Thema für alle Beteiligten“

Mats Hummels, Thomas Müller und Jerome Boateng
Foto: imago images

Fast die komplette Hinrunde fehlte der Leipziger Lukas Klostermann infolge einer Knie-OP. Nun hat er sich jedoch nicht nur auf dem Platz, sondern auch verbal zurückgemeldet. Im Interview mit dem Kicker äußert er sich klar zu den Ausbootungen von Thomas Müller, Jerome Boateng und Thomas Müller und spricht über seine Ziele im Meisterschaftsrennen.



Kehren die Bayern Stars Thomas Müller, Jerome Boateng und der Borusse Mats Hummels nochmal in die Nationalmannschaft zurück? Vor allem nach der Spanien-Klatsche wurden die Diskussionen um die drei Stars immer lauter. Lukas Klostermann würde dieses Thema jedoch gerne zu den Akten legen. „Ich habe mit den dreien in der Nationalmannschaft gar nicht zusammengespielt, deswegen kann ich mich nicht groß dazu äußern“, so der Leipziger. „Persönlich muss ich aber sagen, dass ich es als lästiges Thema für alle Beteiligten empfinde. Dabei würde ich es gerne belassen“, schon er dann doch noch einmal nach. Klostermann denkt jedenfalls nicht, dass es der Nationalmannschaft an erfahrenen Führungsspieler fehlt.

Klostermann verdeutlicht Titelansprüche: „Dürfen den Anspruch haben, oben dranzubleiben“

Ob diese Aussage als kleiner Affront gegen die Bayern gewertet werden kann, ist allerdings eher zweifelhaft. Klar ist jedoch, dass Klostermann die Münchner im Meisterschaftsrennen noch gehörig ärgern möchte. „Nach den letzten Jahren, in denen wir schon oben angeklopft haben, dürfen wir den Anspruch haben, dass wir oben dranbleiben wollen“, verdeutlicht der schnelle Defensivspieler. Brisant wird der Meisterschaftskampf bereits an diesem Wochenende. So stehen sich mit Bayern gegen Gladbach und Leipzig gegen Dortmund die vier Champions-League-Teilnehmer direkt gegenüber.