FC Bayern News

„Es ist schwerer, eine Gänsehaut zu erzeugen“ – Sind die Bayern-Stars nach dem Triple satt?

FC Bayern
Foto: Matt Childs/Pool via Getty Images

Beim FC Bayern läuft es derzeit nicht wirklich rund. Auch wenn die Münchner in allen Wettbewerben voll auf Kurs sind, hadern Spieler und Verantwortliche mit der Art und Weise wie man sich in den vergangenen Wochen präsentiert hat. Laut einem FCB-Profi gibt es scheinbar Motivationsprobleme an der Säbener Straße.

Während die Bayern im vergangenen Jahr knapp zehn Monate lang unbesiegt blieben, kassierte man im neuen Jahr bereits nach wenigen Tagen die erste Niederlage. Die Stimmung in München ist nach der 2:3-Pleite gegen Borussia M’Gladbach angespannt. Dies liegt jedoch weniger an der Gladbach-Niederlage Ergebnis, sondern vielmehr daran, weil die Bayern keine rationalen Gründe dafür finden warum man seit Wochen so durchwachsen spielt.

Die Triple-Stars stecken in der Krise

Wie „Sport BILD“-Reporter Tobias Altschäffl berichtet, scheint es Motivationsprobleme innerhalb der Mannschaft zu geben. Ein namentlich nicht bekannter FCB-Spieler äußerte sich wie folgt dazu: „Es ist inzwischen einfach schwerer, eine Gänsehaut zu erzeugen“. Neben dem gestillten Titelhunger, tragen auch die leeren Stadien ihren Teil dazu bei.

Während zuletzt vor allem die Sommer-Neuzugänge in der Kritik standen, läuft es vor allem bei den Triple-Gewinnern nicht mehr rund. Egal ob Serge Gnabry, Benjamin Pavard, Alphonso Davies oder David Alaba. Alle samt spielen deutlich unter ihren Möglichkeiten. Bayern-intern beobachtet man die aktuelle Entwicklung kritisch, denn mit Manuel Neuer, Robert Lewandowski, Kingsley Coman, Joshua Kimmich und Thomas Müller sind nur fünf Profis auf Triple-Niveau. Hinzukommt die Tatsache, dass die neuen Spieler bisher nicht in der Lage waren neue bzw. frische Impulse von der Bank zu setzen. Lediglich Leroy Sane konnte dies in Ansätzen tun.