DFB-Pokal

VAR-Glück: Gnabry beendet Torflaute und bringt Bayern gegen Kiel in Führung

FC Bayern
Foto: FABIAN BIMMER/POOL/AFP via Getty Images

Serge Gnabry hat den FC Bayern im Pokalspiel gegen Holstein Kiel früh auf die Siegerstraße gebracht. Der 25-jährige Flügelstürmer brachte die Münchner bereits in der Anfangsphase mit 1:0 in Front und beendete damit zeitgleich seine eigene Torflaute.



Die Bayern haben einen guten Start in das Pokalduell gegen die Störche erwischt und liegen nach 14 Minuten bereits in Führung. Nach einem Patzer von Kiel-Keeper Gelios war Gnabry zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. Der Flügelstürmer beendet damit seine persönliche Torflaute: Gnabry hatte zuvor mehr seit 500 Minuten keinen Treffer für den deutschen Rekordmeister erzielt.

Die Münchner hatten jedoch Glück bei dem Treffer, Gnabry stand bei seinem Tor im im Abseits. Da es im DFB-Pokal jedoch erst ab dem Achtelfinale einen VAR gibt, wurde der Treffer nicht annulliert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.