Transfers

Bericht: Bilbao startet im Winter einen neuen Anlauf bei Martinez

Javi Martinez
Foto: ANDREAS GEBERT/POOL/AFP via Getty Images

Vergangenen Sommer stand Javi Martinez kurz vor einer Rückkehr zu seinem Jugendverein Athletic Bilbao. Am Ende platzte der Transfer jedoch aufgrund von finanziellen Gründen. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Basken im Januar einen neuen Anlauf starten.

Gefühlt hat sich Martinez in den vergangenen knapp zwei Jahren schon zehn Mal vom FC Bayern verabschiedet. Trotz zahlreicher Wechselgerüchte ist der 32-jährige Mittelfeldspieler jedoch nach wie vor in München. Auch wenn der Defensiv-Spezialist keine Hauptrolle mehr beim deutschen Rekordmeister spielt, kommt er unter Hansi Flick immer wieder zum Einsatz.

Klar ist aber: Spätestens am Ende der Saison, mit Auslaufen seines Vertrags, trennen sich die Wege. Gerüchten zufolge könnte Martinez die Bayern bereits im Januar verlassen.

Bilbao sucht einen Ersatz für Illarramendi

Wie das Portal „El Gol Digital“ berichtet, möchte Athletic Bilbao in diesem Monat einen erneuten Anlauf wagen, Martinez seine alte Wirkungsstätte zurückzuholen. Grund dafür ist der Ausfall von Kapitän Asier Illarramendi, der den Basken längere Zeit fehlen wird.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte sich zuletzt bedeckt gehalten in Sachen Winter-Abgänge: „Müssen wir mal sehen. Es ist noch lange bis Ende Januar. Wir sind jetzt nicht unter Druck, dass wir jemanden unbedingt abgeben müssen. Einfach abwarten“.

Die Bayern-Bosse werden dem verdienten Spieler jedoch keine Steine in den Weg legen, sollte sich dieser mit einem Wechsel melden. Mit Blick auf die Restlaufzeit von knapp fünf Monaten dürfte die Münchner zudem keine allzu hohen Erwartungen in Sachen Ablöse haben. Unter Umständen so gar keine.

Mit Tiago Danats hat Flick ohne im Januar einen neuen Mann für das Mittelfeld erhalten. Der Portugiese wechselte zwar vergangenen Sommer an die Isar, ist aber erst seit diesem Jahr spielberechtigt für die Profis und kickte zuvor nur für die U23 der Münchner.