Transfers

Bericht: Dajaku-Wechsel zu Union Berlin ist fix

Leon Dajaku
Foto: imago images

Offensiv-Talent Leon Dajaku wird den FC Bayern verlassen. Wie der „kicker“ berichtet, wird der 19-Jährige von nun an im Trikot von Union Berlin auflaufen. Damit verlieren die Bayern Amateure einen wichtigen Leistungsträger im Kampf um den Klassenerhalt und die Profis eine Zukunftshoffnung.

Nach gerade einmal 1,5 Jahren trennen sich die Wege von Leon Dajaku und den Münchnern wieder. Der Offensivspieler, der wahlweise im Mittelfeld oder im Sturm auflirf, wird von jetzt an die Schuhe für Union Berlin schnüren. Das Sport-Magazin spricht von einer Verpflichtung und erklärt, dass der Transfer in Kürze bekannt gegeben werden soll. Über die genauen Modalitäten des Deals ist derzeit noch nichts bekannt.

Der Youngster hat die Jugend des VfB Stuttgart durchlaufen und absolvierte 43 Spiele für die zweite und drei Spiele für die erste Mannschaft. Insgesamt erzielte der schnelle und technisch Beschlagene 19-jährige sieben Tore für die Amateure. Nun möchte das Top-Talent seine Torgefahr auch höherklassig unter Beweis stellen.

Von München in die Hauptstadt: Ist Dajaku reif für die Bundesliga?

Bei Union Berlin bekommt der deutsche U20-Nationalspieler nun die Gelegenheit, bei einer ambitionierten Mannschaft in der Bundesliga Fuß zu fassen. Sein Vertrag bei den Bayern wäre noch bis zum Jahr 2023 gelaufen. Eine Aussicht auf längere Einsatzzeiten hätte es bei den Münchnern in näherer Zukunft jedoch nicht gegeben. Allerdings scheint es nicht ausgeschlossen zu sein, dass die Münchner sich eine Rückholklausel gesichert haben.