FC Bayern News

Vertragsgespräche mit Boateng beginnen im März – Ausgang ist vollkommen offen

Jerome Boateng und Thomas Müller
Foto: ANDREAS GEBERT/POOL/AFP via Getty Images

Die sportliche Zukunft von Jerome Boateng beim FC Bayern ist weiterhin ungewiss. Aktuellen Medienberichten zufolge werden sich die Münchner jedoch zeitnah mit dem Innenverteidiger zusammensetzen. Der Ausgang der Gespräche ist jedoch vollkommen offen.



Boateng hatte zuletzt mehrfach öffentlich seine Bereitschaft signalisiert seinen auslaufenden Vertrag an der Isar zu verlängern. Der 32-jährige drängte zudem auf eine „schnelle Entscheidung“. Die Verantwortlichen hingegen hielten sich mit Zukunftsaussagen in Richtung Boateng zurück, betonten jedoch zeitgleich, dass man sich zu gegebener Zeit mit dem Routinier zusammensetzen wird.

Ausgang der Boateng-Gespräche ist völlig offen

Mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen rund um David Alaba, dürften die Bayern-Bosse nicht mehr allzu viel Zeit verstreichen lassen bevor man die Vertragsgespräche mit Boateng aufnimmt. Laut „SPORT1“-Reporter Florian Plettenberg wird dies „spätestens im März“ geschehen.

Während Boateng weiterhin beim deutschen Rekordmeister bleiben möchte, scheinen die Münchner noch keine wirkliche Präferenz zu haben. Nach Informationen von Plettenberg ist der Ausgang der Gespräche völlig offen.

Problem: Mit Niklas Süle und ggf. Dayot Upamecano hätten die Bayern in der kommenden Saison bereits zwei rechtsfüßer in der Innenverteidigung.

Klar ist aber: Boateng hat unter Flick zu seiner alten Form zurückgefunden und präsentierte sich im Vergleich zu Niklas Süle zuletzt deutlich konstanter. Zudem wäre eine Vertragsverlängerung mit Boateng eine relative günstige Lösung.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de