Transfers

Medien: Parma lockt Zirkzee mit einer Einsatzgarantie

Joshua Zirkzee
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge befinden sich der FC Everton und Parma Calcio derzeit in „finalen Gesprächen“ mit dem FC Bayern in Sachen Joshua Zirkzee. Der Sky-Experte Fabrizio Romano hat nun neue Details enthüllt, die darauf hindeuten, dass der Niederländer zu Parma in die Serie A wechseln könnte.



Gerade einmal fünf Spiele hat Joshua Zirkzee in der laufenden Saison für den FC Bayern absolviert und stand dabei knapp über 100 Minuten auf dem Platz. Der 19-jährige Stürmer, der vor einem Jahr den Bayern mit seinen Jokertoren noch wichtige Punkte in der Bundesliga gesichert hat, steht bei Hansi Flick auf dem Abstellgleis. Auch bei den Amateuren (4 Spiele, kein Tor) lief es zuletzt alles andere als rund.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Angreifer die Bayern im Winter unbedingt verlassen möchte, um mehr Spielzeiten auf Top-Niveau zu erhalten. Mit dem FC Everton und Parma Calcio gibt es zwei konkrete Interessenten aus dem Ausland.

In Parma würde Zirkzee auf Anhieb spielen

Wie „Sky“ gestern berichtet hat, liegen den Bayern mittlerweile zwei konkrete Angebote für Zirkzee vor. Demnach bieten sowohl Everton als auch Parma eine Ablöse im Bereich von 10 Mio. Euro. Offen ist jedoch, ob es sich um eine Leihe mit Kaufoption oder einem dauerhaften Wechsel handelt.

Laut Fabrizio Romano befindet sich die Gespräche zwischen den Klubs auf der Zielgeraden und beide Vereine sind noch im Rennen. Jedoch lockt Parma den Angreifer mit einer Art Einsatzgarantie. Demnach würde dieser regelmäßig in Italien spielen. Bei Everton hingegen hat man eher „langfristige Pläne“ und würde den Stürmer langsam aufbauen.

Klar ist: Sollten die Bayern sich eine Rückkaufoption sichern und/oder nur einer Leihe zustimmen, wäre Parma aus Sicht der Münchner sicherlich die bessere Option, da Zirkzee dort scheinbar mehr Spiele/Minuten absolvieren kann. Sollte es sich um einen dauerhaften Wechsel handeln, werden die Bayern-Bosse hingegen die finanziellen Aspekte in den Fokus stellen.