FC Bayern News

Bierhoff kritisiert Nübel für seinen Bayern-Wechsel: „Ich habe die Entscheidung nicht nachvollziehen können“

Alexander Nübel
Alexander Hassenstein/Getty Images

Mit seinem Wechsel zum FC Bayern hat Alexander Nübel im vergangenem Jahr für viel Aufsehen gesorgt. Kritiker werfen dem 24-jährigen Torhüter vor, er habe einen sicheren Stammplatz beim FC Schalke 04 gegen die Ersatzbank in München eingetauscht. Auch DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht den Wechsel zum deutschen Rekordmeister kritisch.



Alexander Nübel gilt als eines der größten Torwart-Talente im deutschen Fußball, wobei man mit Mitte 20 nicht mehr unbedingt in die Kategorie Nachwuchsspieler fällt. Seit seinem Wechsel zum FC Bayern hat man den Ex-Schalker lediglich zwei Mal in Einsatz gesehen. Nübel erhält in München nahezu keine Spielzeiten und droht damit auch in seiner Entwicklung zu stagnieren. Beim DFB scheint man dies kritisch zu beäugen.

„Ich hätte mir gewünscht, dass er bei einem Verein spielt“

Im Interview mit der „Sport BILD“ äußerte sich DFB-Direktor Oliver Bierhoff wie folgt zu Nübel und dessen aktuelle Situation: „Ich habe die Entscheidung von Alexander Nübel nicht nachvollziehen können, da meine Überzeugung ist: Gerade in jungen Jahren geht nichts über Spielpraxis. Ich hätte mir gewünscht, dass er bei einem Verein spielt, bei dem er kontinuierlich zum Einsatz kommt.“

In München wird man diese Aussagen sicherlich nicht gerne hören.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de