FC Bayern News

đŸ˜Č Kein guter Auftakt in die Klub-WM: Bayern reisen mit sieben Stunden VerspĂ€tung nach Katar

Thomas MĂŒller
Foto: Philipp Guelland - Pool/Getty Images)

Der FC Bayern hat sich unmittelbar nach dem Freitagabendspiel gegen Hertha BSC auf den Weg nach Katar zur FIFA Klub-WM gemacht. So zumindest war der Plan, am Ende kam jedoch alles anders.

Die DFL hat extra das Spiel gegen Hertha BSC um eine halbe Stunde vorverlegt, damit die MĂŒnchner frĂŒher nach Doha fliegen können. Gebracht hat es jedoch nichts. Wie die Bayern auf Twitter bekannt gaben, sind Manuel Neuer & Co. nach einer siebenstĂŒndigen VerspĂ€tung (!) erst in Berlin mit dem Flieger in Richtung Katar abgehoben. Grund dafĂŒr war eine verweigerte Starterlaubnis. Die Bayern sind erst kurz vor sieben aufgebrochen. Besonders makaber: Hansi Flick hatte nach dem knappen 1:0-Erfolg gegen Berlin noch betont, dass „es jetzt ein schöner Flug nach Katar“ wird.

„Wir fĂŒhlen uns total verarscht“

Klubchef Karl-Heinz Rummenigge war sichtlich angefressen: „Wir fĂŒhlen uns von den zustĂ€ndigen Stellen bei der brandenburgischen Politik total verarscht. Die Verantwortlichen wissen gar nicht, was sie unserer Mannschaft damit angetan haben.“

Es bleibt nur zu hoffen, dass dieser holprige Start kein schlechtes Omen fĂŒr die Klub-WM ist. Die Bayern treffen am kommenden Montag im Halbfinale auf Al Ahly aus Ägypten.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de