FC Bayern News

Ribery bei Galatasaray und Olic bei der Hertha? An diese Transfers erinnert sich kaum ein Bayern-Fan

Franck Ribery und Ivica Olic
Foto: imago images

Selbst hochveranlagten Spielern gelingt es nicht immer, tiefere Fußspuren bei einem Verein zu hinterlassen. Während einige zu Klub-Legenden werden und sich in die Herzen der Fans spielen, geraten andere schnell wieder in Vergessenheit. Auch an diese Transfers früherer Bayern-Spieler wird sich kaum noch jemand erinnern. 

In München kennt man die Erfolgsgeschichte von Franck Ribery bestens, der als hochtalentierter Außenbahnspieler aus Marseille kam und bei den Bayern zur Weltklasse reifte. Was jedoch wenige wissen ist, dass der Offensivspieler seine französische Heimat bereits im Jahr 2005 erstmals verlassen hat. So war dieser von Januar bis Juli 2005 für Galatsaray Istanbul aktiv. Für den türkischen Traditionsverein spielte Ribery jedoch nur 14-mal, ehe Marseille auf den technisch begabten Mittelfeldspieler aufmerksam wurde. So waren die Monate für dessen Karriere durchaus entscheidend, wenngleich sich nur wenige daran erinnern.

Franck Ribery
Foto: imago images

Bei der Hertha gescheitert: Durchbruch für Olic erst im zweiten Anlauf

Ivica Olic hat sich mit seinen Stationen in Wolfsburg, Hamburg und München durchaus einen Namen gemacht und gehörte mehrere Jahre zu den besten Stürmern der Liga. Kaum einer weiß jedoch, dass der kampfstarke Offensivspieler seine Bundesligakarriere in der Hauptstadt begonnen hat. Im Jahre 1998 wechselte der damals 19-jährige Kroate zur Hertha. Allerdings absolvierte dieser lediglich drei Profispiele und kehrte bereits zwei Jahre später in sein Heimatland zurück. Erst sieben Jahren später, schaffte er über die Stationen Zagreb und ZSKA Moskau den Sprung zurück in die Bundesliga.

Mittlerweile in Liga neun aktiv: Dale Jennings kam einst als großes Talent zu den Bayern

Während sich die beiden Erstgenannten bei den Bayern und im Profifußball generell durchsetzen konnten, blieb dies einem gewissen Dale Jennings verwehrt. Dessen Name dürfte auch kaum noch jemanden ein Begriff sein, wenngleich seine Zeit bei den Bayern gar nicht so lange zurückliegt. 2011 galt dieser als großes Talent und wechselte aus der vierten englischen Liga an die Säbener Straße. Nach zwei Jahren bei den Amateuren und keinem Profispiel, kehrte Jennings zurück auf die Insel. Mittlerweile kickt der 28-Jährige in der neunten Spielklasse. Mit der großen Karriere wird es also nichts mehr.

Dale Jennings
Foto: imago images

Stefan Effenberg und der VFL Wolfsburg: Eine große Karriere endet leise

Eine große Karriere hatte Stefan Effenberg zweifellos. In sechs Jahren Bayern, führte dieser den Klub zum Champions League-Triumph und stieg zur Klub-Legende auf. An das Ende des „Tigers“ werden sich dagegen nur wenige erinnern. So entschied sich dieser im Jahr 2002 nach Wolfsburg zu wechseln. Dort trat Effenberg jedoch in seinen 21 Einsätzen kaum noch in Erscheinung. So endete sein letztes Karriere-Kapitel bereits im April 2004.

Stefan Effenberg
Foto: imago images

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de