Transfers

Medien: Upamecano hat sich für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden!

Dayot Upamecano
Foto: imago images

Der FC Bayern hat sich in den vergangenen Wochen intensiv um Dayot Upamecano von RB Leipzig bemüht und allen Anschein nach den Transferpoker um den 22-jährigen Innenverteidiger endgültig für sich entschieden. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird der Abwehrspieler kommenden Sommer zum deutschen Rekordmeister wechseln.



Hat der FCB seinen ersten Sommer-Transfer bereits im Februar unter Dach und Fach gebracht? Wie die seriösen französischen Medien „L’Equipe“ und „RMC Sport“ übereinstimmend berichten, hat Dayot Upamecano seine finale Entscheidung getroffen und sich für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden. Auch der „kicker“ und die „Sport BILD“ haben den Deal mittlerweile bestätigt. Demnach wird der Franzose einen 5-Jahresvertrag mit einer Laufzeit bis 2026 an der Säbener Straße unterschreiben.

Bayern setzen sich gegen englische Top-Klubs durch

Die Bayern-Verantwortlichen hatten zuletzt intensiv und öffentlich um den Innenverteidiger gebuhlt. Upamecano kann RB Leipzig im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 42,5 Mio. Euro verlassen und wird seine Karriere demnach beim deutschen Rekordmeister fortsetzen. Dessen Berater hatten zuletzt bereits betont, dass es eine zeitnahe Entscheidung geben wird. Die Bayern haben sich im Tauziehen um den Youngster unter anderem gegen die beiden englischen Top-Klubs FC Liverpool und den FC Chelsea durchgesetzt. Demnach möchte sich Upamecano in der Bundesliga weiter entwickeln und den nächsten Schritt beim FCB gehen.

In München wird Upamecano die Nachfolge von David Alaba antreten. Die Bayern-Verantwortlichen haben zuletzt kein Geheimnis daraus gemacht, dass Upamecano der absolute Wunschspieler an der Isar ist. Offen ist derweil, wie es nun mit Jerome Boateng weitergeht. Der 32-jährige Routinier ist vertraglich nur noch bis zum Ende der Saison an den FCB gebunden. Laut Hasan Salihamidzic & Co. werden die Münchner zeitnah die Gespräche mit dem Abwehrspieler suchen.

Spannend wird es zudem zu sehen wie die Bayern bei ihren weiteren Wunschspieler wie Florian Neuhaus und Denis Zakaria vorgehen. Klubchef Karl-Heinz Rummenigge hatte zuletzt betont, dass man „mit Augenmaß“ auf dem Sommer-Transfermarkt agieren wird. Ohne Spielerverkäufe sind Transfers in der Größenordnung wie jener von Upamecano jedoch kaum möglich bzw. geplant.