FC Bayern News

Nächster Ausfall bei den Bayern: Gnabry hat sich einen Muskelfaserriss zugezogen

Serge Gnabry
Foto: CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images

Das Verletzungspech beim FC Bayern hat mal wieder zugeschlagen. Diesmal hat es Serge Gnabry erwischt. Wie die Bayern am Freitag bekannt gaben, hat sich der 25-jährige einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt „bis auf Weiteres aus“.

Bittere Nachrichten für Hansi Flick und vor allem für Serge Gnabry. Der Flügelstürmer hat sich beim gestrigen Klub-WM-Finale gegen UANL Tigres einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zugezogen. Dies haben die Münchner heute bekannt gegeben. Wie lange der 25-jährige ausfällt ließ der FCB indes offen.

Verpasst auch Gnabry das CL-Spiel gegen Lazio?

Die „normale Ausfallzeit“ bei einem Muskelfaserriss liegt zwischen 10-14 Tagen, kann sich je nach Heilungsverlauf, aber auch deutlich länger ziehen. Klar ist: Das Bundesliga-Spiel gegen Arminia Bielefeld (15.2) sowie das Duell gegen Eintracht Frankfurt (20.2) wird Gnabry wohl verpassen. Auch das Achtelfinal-Hinspiel gegen Lazio Rom in der UEFA Champions League am 23.2 dürfte aller Voraussicht nach zu früh kommen für den Rechtsaußen. Gnabry hat in der laufenden Saison 28 Spiele für die Münchner bestritten und kommt dabei auf zehn Torbeteiligungen (6 Tore und 4 Vorlagen).

Besonders bitter: Neben Müller (Covid-19) ist Gnabry bereits der zweite Ausfall binnen 24 Stunden in der Münchner Offensive. Damit wird Hansi Flick seine gewohnte Startelf in den kommenden Spielen umbauen müssen. Leroy Sane wird damit deutlich mehr Einsatzzeiten erhalten als zuletzt.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de