FC Bayern News

Flick nimmt Salihamidzic in Schutz: „Für Hasan ist es seit dem CL-Sieg sehr, sehr schwer“

Hasan Salihamidzic und Hansi Flick
Foto: imago images

Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic wird quasi seit seinem Amtsantritt in München für seine „schlechten Transfers“ kritisiert. Vor allem in dieser Saison muss der 43-jährige viel Kritik für die Sommer-Neuverpflichtungen einstecken. Ausgerechnet FCB-Coach Hansi Flick stellte sich nun schützend vor den Bosnier.

Schaut man sich die bisherigen Zahlen, Daten, Fakten zu Bouna Sarr, Douglas Costa, Eric Maxim Choupo-Moting und Marc Roca, kommen die meisten Fans, Medien und Experten zu der Erkenntnis, dass die Neuzugänge keine wirklichen Verstärkungen für die Bayern sind. Selbst der Königstransfer Leroy Sane konnte bis dato die hohen Erwartungen nur phasenweise erfüllen. Vor allem Kaderplaner Hasan Salihamidzic steht dabei immer wieder in der Kritik der (eigenen) Fans. Laut Hansi Flick vollkommen zu Unrecht.

„Wir haben eine sehr gute Mannschaft“

Im Gespräch mit der „BILD am Sonntag“ äußerte sich Flick wie folgt dazu: „Ich weiß, dass es für Hasan seit unserem Champions-League-Sieg im Sommer sehr, sehr schwer ist, denn der Verein hat coronabedingt weniger Einnahmen, es ist dadurch schwieriger, Transfers zu tätigen. Ich glaube, dass wir trotzdem eine sehr gute Mannschaft haben.“

Flick nahm auch die Sommer-Neuzugänge in Schutz: „Man darf nicht vergessen: Die Neuen haben keine Vorbereitung gehabt, sie sind einfach von heute auf morgen in die Mannschaft gekommen. Wir hatten keine Zeit, taktische Dinge zu trainieren. Alle vier werden in dieser Saison noch wichtig werden.“

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de