Transfers

Enthüllt: Die Bayern boten vergangenen Sommer 40 Mio. Euro für Pedri!

Pedri
Foto: Eric Alonso/Getty Images

Der FC Bayern wurde vergangenen Sommer intensiv mit einer Verpflichtung von Barca-Youngster Pedri in Verbindung gebracht. Spanischen Medienberichten zufolge waren die Münchner bereit tief in die Tasche zu greifen für den offensiven Mittelfeldspieler.



Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Bayern vor Saisonbeginn ein Auge auf Pedri geworfen haben. Sowohl deutsche als auch spanischen Medien hatten damals von einem konkreten Interesse des Rekordmeisters berichtet. Laut der „Mundo Deportivo“ boten die Bayern Barcelona eine beachtliche Ablöse, um das Top-Talent an die Isar zu locken. Die Katalanen lehnten jedoch ab.

Pedri startet neben Messi durch

Der Zeitung zufolge haben die Bayern 40 Mio. Euro für Pedri geboten. Barca soll einen Verkauf jedoch kategorisch abgelehnt haben. Auch eine Leihe kam für die Blaugrana nicht infrage. Grund: Ronald Koeman ist ein großer Fan des 18-jährigen Top-Talents und plante fest mit ihm. Pedri hat unter dem Niederländer in der laufenden Saison 34 Spiele absolviert (3 Tore und 4 Vorlagen) und gilt als einer der wenigen Hoffnungsschimmer in einer eher durchwachsenen Saison.

Nicht nur sportlich hat sich das Veto damals gelohnt, auch finanziell hat Barcelona alles richtig gemacht. Der spanische U21-Nationalspieler wechselte im Sommer 2019 für 10 Mio. Euro von Las Palmas ins Camp Nou. Diese Summe kann durch Bonuszahlungen noch auf bis zu 20 Mio. Euro anwachsen. Pedri hat derzeit jedoch bereits einen Marktwert von 50 Mio. Euro, Tendenz stark steigend.