FC Bayern News

Bayern patzt erneut und verliert das Bundesliga-Topspiel gegen Frankfurt!

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern
Foto: imago images

Der FC Bayern hat 22. Spieltag einen neuen Rückschlag in der Fußball Bundesliga erlitten. Die Münchner mussten sich am Samstag im Bundesliga-Topspiel gegen Eintracht Frankfurt mit 1:2 geschlagen geben.



Vier Tage nach dem 3:3-Unentschieden gegen Arminia Bielefeld, hat das Team von Hansi Flick erneut wichtige Punkte im Meisterschaftskampf liegen gelassen. Die Bayern verloren mit 1:2 bei Eintracht Frankfurt. Für den FC Bayern war es die dritte Saisonniederlage. Sollte RB Leipzig morgen gegen Hertha BSC gewinnen, schrumpft der Vorsprung der Bayern auf die Sachen auf zwei Zähler.

Flick setzt auf Süle, Roca und Choupo-Moting

Bedingt durch die zahlreichen Ausfälle, musste Hansi Flick seine Startelf gegen Frankfurt auf vier Position umbauen. Der Bayern-Coach Hansi Flick tauschte im Vergleich zum Spiel gegen Bielefeld drei Mal. Boateng, Kimmich und Marc Roca durften von Anfang an spielen und ersetzten Sarr, Hernandez (beide Bank) und Tolisso (Muskelsehnenriss).

Frankfurt schockt die Bayern früh

Die Bayern präsentierten sich in der Anfangsphase deutlich verunsichert und ließen sich von den Frankfurtern tief in die eigene Hälfte drängen. Die Eintracht erspielte sich in den ersten Minuten ein deutliches Chancenplus und ging in der 12. Minute durch Kama, vollkommen verdient mit 1:0 in Führung. Auch nach dem Rückstand fand der FCB überhaupt nicht ins Spiel und fand in der Offensive faktisch nicht statt. Die Gastgeber hingegen witterten ihre Chance und erhöhten in der 31. durch Amin Younes auf 2:0.

Eintracht Frankfurt vs. FC Bayern
Foto: Ronald Wittek – Pool/Getty Images

Erst nach dem erneuten Rückschlag wachten die Bayern langsam aus ihrem Tiefschlaf auf. Coman hatte in der 34. den erste Torabschluss der Münchner, den Kevin Trapp mit viel Mühen gerade noch so über die Latte lenken konnte. In der 40. hatte der FCB dann eine Dreifachchance: Erst parierte Trapp einen Distanzversuch von Kimmich, dann war er auch bei Comans Nachschuss zur Stelle. Lewandowski verzog im Anschluss aus der Drehung und setzte den Ball neben das Frankfurter Tor.

Kurz vor dem Pausenpfiff wurde es nochmals brenzlig vor dem Tor von Manuel Neuer, als Toure aus knapp Sechs Metern frei zum Abschluss kam, der FCB-Kapitän den Versuch jedoch mit einer Glanzparade entschärfte. Am Ende blieb es beim 0:2 aus Sicht der Münchner.

Lewandowski-Anschlusstreffer reicht nicht

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich die Flick-Elf wie ausgewechselt und drängte sofort auf den Anschlusstreffer. Allzu lange mussten die Bayern nicht warten: Nach schöner Vorarbeit von Leroy Sane verkürzte Robert Lewandowski in der 53. mit seinem 26. Saisontreffer auf 1:2.

Auch im Anschluss blieben die Münchner am Drücker und warfen alles nach vorne. In der 70. hatte Coman die große Chance zum 2:2-Ausgleich, der Franzose verzog jedoch aus knapp fünf Metern vor dem Frankfurter Tor. Kurz vor dem Ende des Spiels entschärfte Neuer nochmals einen Schuss von Filip Kostic und bewahrte die Bayern vor dem 1:3 Dies war jedoch zugleich die letzte nennenswerte Aktion des Spiels. Am Ende blieb es bei der knappen 1:2-Niederlage für die Bayern.

Viel Zeit zum Durchschnaufen hat der deutsche Rekordmeister nicht. Am kommenden Dienstag geht es bereits weiter für Manuel Neuer & Co., dann müssen die Bayern zum Achtelfinal-Hinspiel in der UEFA Champions League bei Lazio Rom ran.