Fussball News

Kehrtwende bei Musiala: Bayern-Youngster hat sich scheinbar für Deutschland entschieden!

Jamal Musiala
Foto: imago images

Gute Nachrichten für den Deutschen Fußball-Bund und vor allem für Bundestrainer Joachim Löw. Englischen Medienberichten zufolge hat sich Jamal Musiala dazu entschieden in Zukunft für die DFB-Elf zu spielen. Demnach könnte der offensive Mittelfeldspieler bereits im März sein Debüt für die deutsche A-Nationalmannschaft feiern.

In den vergangenen Wochen gab es zahlreiche Gerüchte und Spekulationen rund um Jamal Musiala und die Frage für welche Nationalmannschaft das Top-Talent in Zukunft spielen wird. Der FCB-Profi besitzt neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch die englische und feierte vergangenes Jahr sein Debüt in der U21 der Three Lions. Die „BILD Zeitung“ hatte zuletzt berichtet, wonach der englische Verband die Nase vorne hätte im Tauziehen um Musiala. In England machen nun Meldungen die Runde, wonach sich der Youngster für Deutschland entschieden hätte.

Musiala wird Löw-Nominierung annehmen

Wie Rob Draper von der „Daily Mail“ exklusiv erfahren haben soll, wird Musiala im März die Einladung von Bundestrainer Joachim Löw zur deutschen Nationalmannschaft annehmen. Auch Englands Nationaltrainer Gareth Southgate plant den 17-jährigen Offensivspieler kommenden Monat zu nominieren, laut Draper hat sich Musiala jedoch für sein Geburtsland entschieden.

Für den DFB wäre dies ein großer Erfolg, da Musiala zu den größten Talenten in seinem Jahrgang gehört und in dieser Saison beim FC Bayern bereits bewiesen hat, welches Potenzial in ihm steckt.

Laut Draper wird Musiala kommende Woche, unmittelbar nach seinem 18. Geburtstag, einen langfristigen Profivertrag beim deutschen Rekordmeister unterschreiben. Aktuell besitzt dieser nur einen Ausbildungsvertrag beim FCB, der bis 2022 läuft.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de