Champions League

Flick vor dem CL-Duell gegen Lazio: Goretzka startet, Kimmich ist eine Option hinten rechts

Joshua Kimmich und Leon Goretzka
Foto: imago images

Hansi Flick ist kein Freund davon, sich vor wichtigen Spielen, in die Karten schauen zu lassen. Vor dem CL-Duell gegen Lazio Rom hat der Bayern-Trainer dennoch kleine Einblicke in Sachen Startelf gewährt.



Flick betonte auf der Abschluss-PK, dass Leon Goretzka nach seiner Corona-Erkrankung besser zurückgekommen ist als zu erwarten war. Gegen Frankfurt feierte der 25-jährige sein Comeback nach vier Wochen und spielte länger als gedacht: “Man darf es nicht auf die leichte Schulter nehmen, nach so einer Erkrankung zurückzukommen. und wir schauen, wie lange er durchhält. Wir hoffen, dass er wie gegen Frankfurt eine Halbzeit lang diese Leistung bringt.” Der 55-jährige verriet zudem, dass Goretzka gegen Lazio Rom morgen Abend in der Startelf stehen wird.

Kehrt Kimmich wieder auf die Rechtsverteidiger-Position zurück?

Der FCB-Coach äußerte sich auch über Joshua Kimmich und dessen Rolle für das morgige Spiel. Demnach könnte dieser vom defensiven Mittelfeld zurück auf seine alte Rechtsverteidiger-Position rücken: “Joshua spielt vielleicht auf der rechten Seite. Aber wir müssen uns noch entscheiden.”

Nach dem Ausfall von Benjamin Pavard (Covid-19) hatte Flick zuletzt Niklas Süle und Bouna Sarr jeweils eine Chance gegeben. Beide konnten jedoch nicht wirklich überzeugen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de