FC Bayern News

Immobile vs. Lewandowski: Das Duell der Ballermänner

Immobile vs. Lewandowski
Foto: imago images

Robert Lewandowski hat mit Ciro Immobile noch eine Rechnung offen. Trotz 55 Pflichtspiel-Treffern in der letzten Saison musste er dem Italiener beim „Golden Shoe“ den Vortritt lassen. Hierfür werden nur die Ligatreffer berücksichtigt und Immobile erzielte in der Serie A zwei Treffer (36) mehr als der Pole (34) in der Bundesliga. Genau deswegen kommt es im morgigen Spiel zwischen Lazio und den Bayern auch zum Duell Immobile vs. Lewandowski, zwei der erfolgreichsten Stürmer der letzten Jahre.

Wenn man über die torgefährlichsten Stürmer unserer Zeit redet, kommen einem sofort Namen wie Ronaldo, Messi, Kane und natürlich Lewandowski in den Sinn. Aber es gibt auch noch ein paar andere wie Aubameyang, Lukaku oder eben Immobile, die tendenziell eher unter dem Radar fliegen. Oder sie spielen eben Klubs wie Arsenal, Inter oder Lazio, die in der Champions League in den letzten Jahren nicht für so viel Furore sorgen konnten. In ihren Ligen brauchen sich diese Stürmer aber vor den ganz Großen nicht zu verstecken.

Auch Immobile gehört seit seiner Rückkehr nach Italien zu den treffsichersten Mittelstürmern in Europa. Um genau zu sein reiht er sich mit seinen Werten in der vorderen Spitzengruppe ein. Seit der Saison 2016/17 traf tatsächlich Robert Lewandowski in Pflichtspielen auf Vereinsebene am häufigsten (210 Tore), sogar vor Messi (202) und Ronaldo (174). Immobile rangiert hinter Tottenhams Harry Kane auf Platz 5.

Immobile ist in der CL treffsicherer als Lewandowski

Schaut man sich die aktuelle Saison an, hat Lewandowski erneut die Nase vorne. Der Pole kommt auf 26 Treffer in 21 Ligaspielen. Immobile „nur“ auf 14 Tore im 21 Einsätzen. In der Champions League hingegen hat der Italiener leichte Vorteile: Der Ex-BVB-Profi hat fünf Tore und eine Vorlage in vier Spielen bis dato und braucht 65 Minuten pro Tor. Lewandowski kommt derzeit auf drei Tore in vier Spielen und trifft in der Königsklasse alle 118 Minuten.

Pflichtspieltreffer in den Top-5-Ligen seit 2016/17

  1. Robert Lewandowski (FC Bayern) – 210 Tore
  2. Lionel Messi (Barca) – 202
  3. Cristiano Ronaldo (Real & Juve) – 174
  4. Harry Kane (Tottenham) – 145
  5. Ciro Immobile (Lazio) – 144
  6. Pierre-Emerick Aubameyang (Dortmund & Arsenal) – 142
  7. Kylian Mbappé (Monaco & Paris) – 137
  8. Mohamed Salah (AS Rom & Liverpool) – 137
  9. Luis Suárez (Barca & Atlético) – 127
  10. Edinson Cavani (Paris & ManUnited) – 126

Wenn man nur die Ligatore betrachtet liegt Immobile (117 Tore) sogar auf Rang 4 vor Harry Kane (107). Robert Lewandowski belegt mit 141 Treffern den zweiten Platz hinter Messi (148) und vor Ronaldo (119).