FC Bayern News

Bericht: Blitz-Comeback von Müller gegen Köln ist nicht ausgeschlossen

Thomas Müller
Foto: Wolfgang Rattay/Getty Images

Am Donnerstag hat Thomas Müller die häusliche Quarantäne wieder verlassen und hat direkt sein Trainings-Comeback beim FC Bayern gefeiert. Aktuellen Medienberichten zufolge ist ein Blitz-Comeback gegen den 1. FC Köln nicht ausgeschlossen.



Nach knapp zwei Wochen ist Müller wieder „raus aus dem Stall“, wie er selbst die Quarantäne zuletzt bezeichnet hatte. Der 31-jährige hat sich zuhause so gut wie möglich fit gehalten und brennt darauf so schnell wie möglich wieder zu spielen. Mit Blick auf Leon Goretzka und Javi Martinez, die ebenfalls beide an Covid-19 erkrankt waren, könnte dies aber unter Umständen noch ein wenig dauern. Zuletzt machten Meldungen die Runde, dass Müller frühestens beim Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund am 6. März wieder mitmischen wird. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der Angreifer aber auch schon eine Option für das morgige Heimspiel gegen Köln.

Wie Manuel Bonke von der „tz“ auf Twitter bekannt gab, könnte Müller gegen die Rheinländer wieder in den Bayern-Kader rücken. Auch wenn ein Einsatz von Anfang an sicherlich kein Thema ist, wäre dies dennoch eine Option mehr für Bayern-Trainer Hansi Flick.

Laut der „BILD Zeitung“ hat Müller am Freitag am regulären Abschlusstraining der Bayern teilgenommen. Am Tag zuvor absolvierte dieser lediglich erste Laufeinheiten und Übungen mit dem Ball.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Vjeko Keskic

Vjeko Keskic

Gründer
Vjeko hat das Projekt "FCBinside" im Sommer 2019 gegründet. Während er in seiner Kindheit/Jugend noch als aktiver Kicker unterwegs war, schreibt er mittlerweile seit mehr als 15 Jahren regelmäßig über die schönste Nebensache der Welt. Auf dem Online-Portal "SPOX" wurden 2008 die ersten Blogbeiträge veröffentlicht, schon damals lag ein gewisser Fokus auf seiner großen Leidenschaft – dem FC Bayern.