FC Bayern News

Verbleib in Marseille wird immer unwahrscheinlich: Bayern droht erneutes Cuisance-Dilemma

Mickael Cuisance
Foto: imago images

Der geplatzte Transfer von Michaël Cuisance zu Leeds United wird für den FC Bayern vermutlich merkliche finanzielle Folgen mit sich bringen. So ist dessen aktueller Leihklub, Olympique Marseille, vermutlich nicht dazu bereit die Kaufoption für den Mittelfeldspieler zu ziehen. Die letzte Hoffnung der Münchner ist nun Neu-Trainer Jorge Sampaoli, der das Zepter von André Villas-Boas übernommen hat.



Erst im Sommer hatte sich Michaël Cuisance den Ligue-1-Klub zuversichtlich und voller Tatendrang angeschlossen. So wollte der 21-jährige endlich durchstarten und seinen Platz im Profifußball finden. Nach gutem Beginn, läuft das Leihgeschäft für den Youngster jedoch zunehmend schlechter. So durfte dieser im Jahr 2021 erst in zwei Ligaspielen von Beginn an ran. Einen schweren Stand hat die Bayern-Leihgabe auch bei der französischen Zeitung „L’Equipe“, die berichtet, dass dieser bislang nicht die Erwartungen erfüllen konnte.  Damit befindet sich der Mittelfeldspieler, wie das ganze Team, auf dem absteigenden Ast. So belegen die Südfranzosen derzeit nur den siebten Rang und drohen das internationale Geschäft zu verpassen.

Auch Nasser Larguet, Interimstrainer von Marseille, zeigte sich zuletzt kritisch gegenüber Cuisance: „Er muss auf dem Platz etwas disziplinierter werden und seine Qualitäten in den Dienst des Teams stellen. Er ist in der Lage erstaunliche Dinge zu leiosten aber in unserer Situation brauchen wir Spieler die den Teamgeist befördern.“

Baut Neu-Trainer Sampaoli auf Cuisance?

Für den FC Bayern sind dies schlechte Nachrichten. So ist mehr oder weniger auszuschließen, dass Marseille 18 Mio. Euro für einen Rotationsspieler im Sommer ausgeben, ohne von Einnahmen aus dem internationalen Geschäft zu profitieren. Noch ist die Zukunft des Franzosen allerdings nicht endgültig geklärt. So möchte der Klub erstmal warten, welche Rolle das Mittelfeld-Talent beim neuen Trainer Jorge Sampaoli einnimmt. Sollte dieser mit dem Klub in die Erfolgsspur zurückfinden und Cuisance dabei eine tragende Rolle spielen, könnten die Karten noch einmal neu gemischt werden. Nach dem heutigen Stand müssen die Bayern jedoch davon ausgehen, dass sie im Sommer vor dem gleichen Problem stehen, wie im Jahr zuvor.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de