Transfers

Bericht: Alaba und der FC Barcelona haben eine mündliche Einigung erzielt!

David Alaba
Foto: imago images

Verlässt David Alaba den FC Bayern in Richtung FC Barcelona? Aktuellen Medienberichten zufolge hat der 28-jährige Österreicher eine mündliche Einigung mit den Katalanen erzielt. Damit rückt ein Wechsel zu der Blaugrana näher.



Während Real Madrid in den vergangenen Wochen als Top-Favorit für eine Alaba-Verpflichtung im Sommer galt, scheint sich das Blatt nun zu Gunsten des FC Barcelona gewendet zu haben. Wie die „Mundo Deportivo“ berichtet, hat Alaba eine „mündliche Einigung“ mit dem FC Barcelona erzielt.

Alaba-Wechsel zu Barca rückt näher

Laut dem Blatt gibt es jedoch noch keine Einigung bei den finanziellen Rahmenbedingungen. Die konkreten Verhandlungen werden nun mit Neu-Präsident Joan Laporta gestartet. Die spanische „AS“ hat diese Woche bereits berichtet, dass die beiden Alaba-Berater Pini Zahavi und Fali Ramadani sich mit Laporta getroffen haben. Demnach haben diese dabei betont, dass es, anders als zuletzt berichtet, keinerlei Vorvertrag mit Real Madrid gäbe und der 28-jährige Defensiv-Allrounder offen für einen Wechsel zu Barca sei.

Es wird spannend zu sehen ob Alaba tatsächlich zu Barca wechselt. Die Katalanen sind hoch verschuldet und faktisch kaum in der Lage die Alaba-Gehaltsforderungen von rd. 23 Mio. Euro zu erfüllen.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de