FC Bayern News

Nach Klopp-Absage: DFB kämpft um seinen Wunschkandidaten Hansi Flick

Hansi Flick
Foto: imago images

Tritt Hansi Flick kommenden Sommer die Nachfolge von Joachim Löw beim DFB an? Aktuellen Medienberichten zufolge ist der 56-jährige der Top-Favorit für das Amt des Bundestrainers. Nach der öffentlichen Absage von Jürgen Klopp will der DFB um Flick kämpfen.



Nach dem vollkommen überraschenden Rücktritt von Joachim Löw, der nach der EM 2021 sein Amt als Bundestrainer freiwillig niederlegen wird, brodelt die Gerüchteküche gewaltog. Die Frage wer den 61-jährigen kommenden Sommer beerben wird beschäftigt ganz Fußball-Deutschland. Ein Name, der dabei immer wieder fällt ist Hansi Flick. Aktuellen Medienberichten zufolge ist der Bayern-Trainer der Wunschkandidat beim DFB für die Nachfolge von Löw.

Flick will seine Situation in München am Ende der Saison neu bewerten

Neben Flick galt Jürgen Klopp als Top-Favorit für den Bundestrainer-Posten. Das Problem: Der Liverpool-Coach hat dem DFB bereits am Dienstag öffentlich eine Absage erteilt und betont, dass er „nicht zur Verfügung steht im Sommer“. Der 53-jährige verwies auf seinen laufenden Vertrag bei den Reds.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, ist Bayern-Coach Flick damit die Option Nr. 1. DFB-Direktor Oliver Bierhoff hatte bereits Anfang des Jahres betont, dass er „verrückt wäre“, wenn er Flick als potenzieller Bundestrainer ausschließen würde. Spätestens seit diesen Aussagen ist klar, dass der 56-jährige ganz weit oben auf dem Wunschzettel des DFB steht.

Auch wenn Flick erst vor kurzem kundgetan hat, dass er sich in München wohl fühlt und er keinen Anlass hat etwas an seiner beruflichen Situation zu verändern, ist dieser laut der „BILD Zeitung“ nicht abgeneigt Bundestrainer zu werden. Laut dem Blatt wird der Triple-Trainer am Ende der Saison seine „Situation in München neu bewerten“. In den vergangenen Monaten machten immer wieder Gerüchte die Runde, dass es Bayern-intern Probleme zwischen Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic geben soll. Sollten diese Spannungen anhalten, würden die Chancen auf einen Wechsel zum DFB wachsen. Der Verband ist jedenfalls bereit um Flick zu kämpfen.

Nimmt Flick Klose mit zum DFB?

Flick selbst steht weiterhin im engen Kontakt zum DFB und vor allem zu den handelnden Personen rund um die Nationalmannschaft, die er noch bestens aus seiner Zeit als Co-Trainer von Löw kennt. Auch wenn Flick als Bundestrainer „nur“ 3,5 Mio. Euro verdienen würde, bei den Bayern sind es aktuell 8 Mio. Euro, ist der Job als Bundestrainer nach Informationen der „BILD Zeitung“ durchaus reizvoll. Sollte es zu einem Wechsel zum DFB kommen, wäre Miroslav Klose eine Option als Co-Trainer.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de