Bundesliga

Bayern baut seine Siegesserie weiter aus und gewinnt auch gegen Bremen

FC Bayern
Foto: imago images

Der FC Bayern hat am 25. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen Auswärtssieg eingefahren. Die Münchner setzten sich am Samstagnachmittag mit 3:1 bei Werder Bremen durch.



Nach dem 4:2-Erfolg gegen Borussia Dortmund, hat der FC Bayern seine Siegesserie weiter ausgebaut. Die Flick-Elf feierte am Samstag einen 3:1-Erfolg bei Werder Bremen, es war der vierte Pflichtspielsieg in Folge und der dritte in der Bundesliga. Einziger Schönheitsfehler: Die Bayern kassierten auch im fünften BL-Spiel in Folge einen Gegentreffer.

Durch den Sieg haben die Münchner ihren Vorsprung auf RB Leipzig auf fünf Punkte ausgebaut. Die Sachsen treffen am Sonntag zuhause auf Eintracht Frankfurt.

Flick muss seine Viererkette umbauen

Hansi Flick hat seine Startformationen im Vergleich zum Heimspiel gegen den BVB auf drei Positionen umgebaut: Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Serge Gnabry ersetzten Niklas Süle, Leroy Sane (beide Bank) und den verletzten David Alaba (muskuläre Probleme).

Goretzka und Gnabry bringen die Bayern früh in Front

FC Bayern vs. Werder Bremen
Foto: imago images

Die Bayern präsentierten sich von Anfang an als die spielbestimmende Mannschaft im Weserstadion, Torchancen blieben in der Anfangsphase jedoch Mangelware. In der 23. Minute war es dann jedoch soweit: Nach einer Kimmich-Ecke verlängerte Müller den Ball auf Leon Goretzka, der aus knapp sechs Metern keinerlei Mühen hatte per Kopf die Münchner mit 1:0 in Führung zu bringen.

Auch nach dem Führungstor blieb der FCB am Drücker, Müller (24.) und Gnabry (25.) hatten kurze Zeit später auf 2:0 zu erhöhen. In der 35. zeigte sich Gnabry dann jedoch deutlich effizienter. Nach erneuter Vorlage von Müller war der 25-jährige Flügelflitzer zur Stelle und schraubte die bayerische Führung auf 2:0 hoch. Mit dieser komfortablen Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Lewy sorgt für die Vorentscheidung, Füllkrug mit dem Ehrentreffer

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Bremen etwas offensiver, wirklich gefährlich wurde es vor dem Tor von Manuel Neuer jedoch nicht. Auf der Gegenseite hatte Robert Lewandowski binnen kürzester Zeit drei große Chancen: In der 54. und 58. scheiterte der Pole zwei Mal am Pfosten. In der 66. entschärfte zudem Pavlenka einen Kopfball aus kurzer Distanz.

FC Bayern
Foto: imago images

Knapp 60 Sekunden später erzielte dann auch Lewandowski seinen obligatorischen Treffer. Nach einer Ecke sprang der Ball Goretzka an die Schulter und landete direkt vor den Füßen von Lewandowski, der vollkommen freistehend das 3:0 erzielte und damit zeitgleich für die Vorentscheidung in der Partie sorgte. Für den 32-jährige Angreifer war es bereits der 32. Treffer in der laufenden BL-Saison. Zudem zog dieser mit Klaus Fischer in der ewigen BL-Torschützenliste gleich und liegt mit 268 Toren nun auf Rang 2.

In der 77. hätte der Angreifer beinahe sein zweites Tor erzielt, scheiterte jedoch erneut am Pfosten der Bremer. Kurz darauf brachte Hansi Flick dann vier neue Spieler auf einmal: Musiala, Sane, Roca und Choupo-Moting kamen für Kimmich, Gnabry, Lewandowski und Coman. Auch Bouna Sarr kam in der 84. nochmals für Alphonso Davies.

Kurz vor dem Ende der Partie erzielten die Bremer noch den Ehrentreffer. Niklas Füllkrug traf in der 86. Minute zum 1:3 aus Sicht der Bremer. Der Treffer war zugleich der Schlusspunkt des Spiels. Am Ende blieb es beim hoch verdienten 3:1-Sieg für die Roten.

Für die Bayern geht es am kommenden Mittwoch (17.3) weiter, dann empfängt der deutsche Rekordmeister Lazio Rom im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League.

Weitere FC Bayern News und Storys gibt es auf fcbinside.de